Sparda-Bank hilft Lebensrettungsgesellschaft

Sparda-Bank hilft Lebensrettungsgesellschaft Spendabel zeigte sich die Sparda-Bank Ostbayern bei der Abschlussveranstaltung zur "Treueaktion" in Regensburg. Insgesamt verteilte die Bank 100 000 Euro an 20 Vereine und Einrichtungen in ganz Ostbayern. Georg Thurner, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank informierte: "Auch in diesem Jahr haben unsere Mitarbeiter bei der Auswahl der Vereine mitgewirkt. Die Frage war: Wer kümmert sich besonders um die Gemeinschaft in der Gesellschaft, organisiert und fördert
Lokales
Bayern
07.11.2014
9
0
Spendabel zeigte sich die Sparda-Bank Ostbayern bei der Abschlussveranstaltung zur "Treueaktion" in Regensburg. Insgesamt verteilte die Bank 100 000 Euro an 20 Vereine und Einrichtungen in ganz Ostbayern. Georg Thurner, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank informierte: "Auch in diesem Jahr haben unsere Mitarbeiter bei der Auswahl der Vereine mitgewirkt. Die Frage war: Wer kümmert sich besonders um die Gemeinschaft in der Gesellschaft, organisiert und fördert sie?" In Hof gehörte die Diakonie Hochfranken zu den Spendenempfängern. Die Spende in Höhe von 5530 Euro nahm Sebastian Oehme für die Diakonie entgegen. Die DLRG Marktredwitz erhielt einen Spendenscheck über 2280 Euro, den der Vorsitzende Achim Trager sowie der stellvertretende Jugendvorsitzende Martin Lühne in Empfang nahmen. Im Bild von links Sparda-Bank-Vorstandsvorsitzender Georg Thurner, Achim Trager und Martin Lühne von der DLRG Marktredwitz, Sebastian Oehme (Diakonie Hochfranken) und Mathias Späth (Leiter der Sparda-Bank-Filialen Hof und Marktredwitz). Bild: privat
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.