Sparkasse Hochfranken spendet insgesamt 10 870 Euro für städtische Einrichtungen in Marktredwitz
"Gute Projekte unterstützen wir immer"

Die Stiftung der Sparkasse Hochfranken überreichte im Rathaus insgesamt 10 870 Euro an Spenden. Im Bild die dafür bedachten Organisationen, (vordere Reihe von links) mit Erwin Jahreis (Städtische Sing- und Musikschule). Franziska Bauer und Sabine Fröber (Jugendzentrum), Angelika Stammel (Stadtbücherei) und Uwe Kuchenbäcker (Volkshochschule). Im Hintergrund (von links) Oberbürgermeister Oliver Weigel, Sparkasse-Vorstandsvorsitzender Andreas Pöhlmann, Harald Thoma und Stefan Reichel (Stadtverwaltung). (jr) B
Lokales
Bayern
27.10.2014
44
0
"Danke, danke, danke. Es ist immer ein erfreuliches Ereignis, wenn es Geld gibt", sagte Oberbürgermeister Oliver Weigel zu Andreas Pöhlmann. Der überreichte gemeinsam mit Harald Thoma insgesamt 10 870 Euro an städtische Einrichtungen. Das Geld kommt aus der gemeinnützigen Stiftung der Sparkasse Hochfranken.

Zur Feier des Tages fand ein kurzer Festakt im Historischen Rathaus statt. "In Zeiten knapper Kassen lassen sich nicht alle Wünsche unserer Einrichtungen erfüllen. Umso mehr danken wir der Sparkasse, dass sie uns jetzt unterstützt." Diese Hilfe sei nicht selbstverständlich.

Sparkasse-Vorstandsvorsitzender Andreas Pöhlmann sagte, "unsere Aufgabe ist es, Gewinne zu machen". Dabei erinnerte er daran, dass sein Unternehmen einer der größten Sponsoren in der Region sei. "Wir unterstützen gerne Einrichtungen. Jährlich stecken wir einen siebenstelligen Betrag ins Sponsoring." Pöhlmann machte deutlich: "Wir wollen, dass sich etwas bewegt. Wir fördern Idealismus, wir unterstützen Menschen, die mit Herzblut dabei sind." In diesem Zusammenhang dankte er der Stadt Marktredwitz ausdrücklich für eine überaus enge und freundschaftliche Zusammenarbeit. Harald Thoma (Sparkasse Marktredwitz) sprach von gut angelegten Spendengeldern bei den Trägern der städtischen Einrichtungen, dies wisse er als Verantwortlicher vor Ort. 4500 Euro erhielt das Jugendzentrum "Löschwerk" für ein Projekt W-Lan, für ein Rockkonzert, der Gestaltung einer neuen CD "Europa gestalten", Erstellung einer Chronik und für ein deutsch-tschechisches Filmprojekt. 870 Euro erhielt die Volkshochschule, für ihre Betreuungsarbeit in der Erich-Kästner-Schule. 3000 Euro gab's für die Stadtbücherei und 2500 Euro für die Städtische Sing- und Musikschule.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.