Stets mit vollem Einsatz

Die höchste Auszeichnung des Bundesverbandes der Lebenshilfe, die Goldene Ehrennadel erhielt Dr. Birgit Seelbinder, die 24 Jahre an der Spitze der Kreisvereinigung stand. Die Auszeichnung nahm die stellvertretende Bundesvorsitzende Monika Haslberger (rechts) vor, die dazu eigens nach Marktredwitz gereist war. Bild: kro
Lokales
Bayern
06.11.2014
10
0

Seit 1990 stand Dr. Birgit Seelbinder an der Spitze der Lebenshilfe im Landkreis Wunsiedel. Energisch schob sie an, kämpfte und bewegte. Nun würdigt der Bundesverband ihren Einsatz.

Es ist die höchste Auszeichnung der Lebenshilfe-Bundesvereinigung. Am Mittwochabend ehrte Monika Haslberger aus Freising Dr. Birgit Seelbinder, die scheidende Vorsitzende der Lebenshilfe-Kreisvereinigung Marktredwitz-Selb-Wunsiedel. Die stellvertretende Bundesvorsitzende überreichte an Dr. Seelbinder in der Jahresversammlung die Goldene Ehrennadel.

Monika Haslberger würdigte das 24-jährige leidenschaftliche Engagement von Dr. Birgit Seelbinder, "das Gesicht der Lebenshilfe-Kreisvereinigung". Seit 1990 stand Dr. Seelbinder an der Spitze der Lebenshilfe im Landkreis Wunsiedel. Sie habe vieles bewegt und erreicht. Die scheidende Vorsitzende habe sehr viel Kraft und Energie in die Lebenshilfe gesteckt. Die stellvertretende Lebenshilfe-Bundesvorsitzende nannte Dr. Birgit Seelbinder eine leidenschaftliche Kämpferin für die Belange der Behinderten. Die frühere Oberbürgermeisterin zeigte sich gerührt und überrascht zugleich über die hohe Auszeichnung. Ihrem neu gewählten Nachfolger, Landrat Dr. Karl Döhler, sagte sie jegliche Unterstützung zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.