Tag und Nacht sofort zur Stelle

Über Silberne und Goldene Ehrennadeln freuten sich verdiente Mitglieder, die seit 25 und 40 Jahren bei der Feuerwehr Münchenreuth sind. Es gratulierten Vorsitzender Berthold Ernstberger (Zweiter von rechts), Bürgermeister Bernd Sommer (Dritter von links) und Dr. Wolfgang Fortelny (links), Vorsitzender der Feuerwehr Waldsassen. Bild: jr
Lokales
Bayern
25.05.2015
7
0

115 Jahre Feuerwehr Münchenreuth: Nicht nur Bürgermeister Bernd Sommer nutzte die Gelegenheit Dank zu sagen. Die Wehr selbst rückte die treuen Mitglieder in den Mittelpunkt.

Gegründet am 15. Mai 1900, feierte die Feuerwehr Münchenreuth das 115-jährige Bestehen nun mit einem Ehrenabend im Vereinsheim. Dabei wurden langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Vier von ihnen, die der Wehr seit über 50 Jahren die Treue halten, dürfen sich nun Ehrenmitglieder nennen (wir berichteten bereits). Umrahmt haben die Feier Bläser der Münchenreuther Bauernkapelle. Bürgermeister Bernd Sommer überbrachte die Glückwünsche der Stadt Waldsassen und sagte: "Heute gilt es Danke zu sagen für Ihren Einsatz in der Feuerwehr, aber auch im gesellschaftlichen Bereich. Vergelt's Gott." Der Bürgermeister blickte zurück auf die Anfänge der Wehr, als noch Brandeinsätze im Mittelpunkt standen. Heute würden technische Hilfeleistungen überwiegen. Deshalb seien bestens ausgebildete Einsatzkräfte gefragt.

"Riesenleistung"

Sommer würdigte die Einsatzbereitschaft der Münchenreuther Feuerwehr und lobte die Leistungen der Mitglieder, die schon lange in der Feuerwehr aktiv sind. Dank galt aber auch deren Frauen, "die oft genug Verständnis zeigen mussten". Der Bürgermeister ging auch auf die Bayern-Rundfahrt ein und zollte den Feuerwehren größten Respekt für ihre Arbeit. "Die Organisatoren der Bayern-Rundfahrt waren von unseren Feuerwehren begeistert." Der Bürgermeister sprach von einer "Riesenleistung". "Ich wünsche Ihnen Freude am Helfen, aber auch Belastbarkeit, um in schweren Stunden damit umgehen zu können", fuhr Bernd Sommer fort. Dank galt der Münchenreuther Wehr zudem für ihr Engagement im Vereinsleben. "Ich wünsche Ihnen weiter viele junge Leute, die das Begonnene fortsetzen."

Schal zum Jubiläum

Die Glückwünsche der Feuerwehr Waldsassen, Patenverein der Münchenreuther, überbrachte Vorsitzender Dr. Wolfgang Fortelny. Mit launigen Worten gratulierte zum 115. Geburtstag. Dabei nannte er es wichtig, dass auch kleinere Wehren erhalten bleiben. "Feuerwehren vor Ort sind eminent wichtig." Für die befreundete Feuerwehr Cossengrün (bei Greiz) gratulierten Vorsitzender Jörg Wiesenhaken und Klaus-Dieter Hartleib. Sie erinnerten an die nunmehr 25-jährige Freundschaft zwischen beiden Wehren. Mitgebracht hatten sie einen Schal mit den Glückwünschen zum 115. Geburtstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Münchenreuth (428)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.