Tageshöchstpunktzahl beim Wettbewerb "Fröhliche Harmonika"
Sebastian Strahl begeistert Jury

Akkordeonist Sebastian Strahl war am Wochenende wieder einmal in Spitzenform. Bild: privat
Lokales
Bayern
14.10.2015
53
0
Dass man das Akkordeon nicht nur in der Volksmusik einsetzen kann, demonstrieren Schüler der Städtischen Sing- und Musikschule Marktredwitz schon seit Jahrzehnten. Besonders erfolgreich ist hier Sebastian Strahl, der am Wochenende bei einem Wettbewerb wieder einmal für Aufsehen sorgte.

Von zeitgenössischer Originalmusik über barocke oder klassische Bearbeitung bis hin zum Jazz reicht die Palette der Spielmöglichkeiten beim Akkordeon. Eine weitere Sparte ist die "virtuose Unterhaltungsmusik". Titel wie "Tanzende Finger" oder "Zirkus Renz" sind zu Standards geworden, die jeder gute Amateur-Akkordeonspieler in seinem Repertoire nachweisen sollte, informiert Erwin Jahreis, Leiter der Städtischen Musikschule.

Mit Werken, die zu diesem Bereich gehören, allerdings vom Anspruch eine Liga höher angesiedelt sind, befasst sich der bereits mehrfach ausgezeichnete Sebastian Strahl aus der Klasse von Musikschulleiter Erwin Jahreis. Mit seinen beiden Wahlstücken "Train 651" von Sergej Tichonow und "It don't mean a thing" von Duke Ellington in der Bearbeitung von Frank Marocco, die im vergangenen Jahr übrigens auch bei den Weltmeisterschaften in Salzburg aufgeführt wurden, trat er am vergangenen Wochenende beim Wettbewerb "Fröhliche Harmonika" in Kolbermoor in der Nähe von Rosenheim an.

Über 100 Teilnehmer in verschiedenen Altersstufen und Besetzungen - vom Solisten bis zum Orchester - maßen sich musikalisch. Mit 49 von 50 möglichen Punkten erspielte sich der junge Marktredwitzer Musiker nicht nur die Tageshöchstpunktzahl, sondern auch die Begeisterung der Jury und der Vizepräsidentin des Deutschen Harmonika Verbandes, Hedy Stark-Fussnegger, der Gesamtleiterin des Wettbewerbs.

Sebastian Strahl wird mit seinem Akkordeon in nächster Zeit noch bei einigen Veranstaltungen zu erleben sein. Seinen nächsten Auftritt hat er beim Weihnachtskonzert der Musikschule am Sonntag, 13. Dezember, um 17 Uhr in der Städtischen Turnhalle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.