Tiere, Clowns und Akrobaten

Lokales
Bayern
14.08.2015
0
0

Der Zirkus kommt: Der Ruf hat heute noch die gleiche Faszination wie vor Jahrzehnten. Vor allem, wenn Carl Busch Station macht. Und das ist in Marktredwitz der Fall.

Bereits 1891 in Nürnberg gegründet, firmiert das Familienunternehmen heute als "Deutscher National Circus". Sein Gründer und Namensgeber hatte als Gewichtheber auf Jahrmärkten begonnen, seine Nachkommen übertrugen die Namensrechte 2003 an Marion und Alfons Wille, die beide aus traditionsreichen Circusfamilien stammen.

Unter der Leitung des Ehepaares vergrößerte sich der Circus ständig und erlangte einen sehr guten Namen bei Publikum, Medien und Behörden. Besonders stolz ist die Familie Wille auch auf ihre top-modernen Zeltanlagen mit fast 1500 Einzelsitzen und den auf modernstem Stand befindlichen Fuhrpark. Gleichzeitig sorgen aufwendig restaurierte, historische Schindelwagen für nostalgische Atmosphäre. Vom 27. bis 30. August gastiert das renommierte Unternehmen auf dem Angerplatz in Marktredwitz und verspricht in seinem blau-weißen Zeltpalast den klassischen circensischen Dreiklang aus Tieren, Clowns und Akrobaten. Klassisch bedeutet aber ganz gewiss nicht angestaubt: Dank moderner Lichttechnik, kreativen Inszenierungsideen und Livemusik präsentiert Carl Busch Circustradition auf der Höhe der Zeit. Karten gibt es im Vorverkauf zu Preisen zwischen 15 und 38 Euro (Kinder 10 bis 30 Euro) an allen bekannten Vorverkaufsstellen mit CTS-Eventime, sowie ab Donnerstag, 27. August, an den Circuskassen, täglich von 10 bis 13 Uhr und jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung. Die sind vom 27. bis 29. August um 15.30 und 20 Uhr sowie am Sonntag, 30. August, 11 und 15 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.