Triathlon: Team Oberpfalz schafft beim Wettkampf in Schongau Platz drei - Regionalliga gesichert
Mit tschechischer Hilfe auf Platz drei

Das Team Oberpfalz (rechts) stand in Schongau auf dem Podest. Platz drei bedeutet, dass die Weidener Triathleten auch im kommenden Jahr in der Regionalliga antreten können. Bild: hfz
Lokales
Bayern
31.07.2015
1
0
Die Triathleten des Teams Oberpfalz haben einen Achtungserfolg eingefahren. In Schongau stand der vierte und vorletzte RegionalligaWettkampf der Saison über die Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen) auf dem Programm. Die Nordoberpfälzer belegten Platz drei.

Das Rennen wurde auch für die bayerische Meisterschaft der Elite über die Kurzdistanz gewertet, weshalb das Starterfeld prominent besetzt war. Mit dabei waren auch die Athleten Pierre Jander, Sven Pollert, Vincent Hoffmann, Jan Majer und Jakub Janusek vom Team Oberpfalz aus Weiden.

Nachdem die Weidener Platzierungen in den bisherigen Wettkämpfen aufgrund von Verletzungen und Ausfällen nicht zufriedenstellend waren, hofften die Athleten mit der Unterstützung der beiden tschechischen Top-Triathleten Majer und Janusek auf eine gute Platzierung. Ziel war es, in der Gesamtwertung die hinteren Tabellenplätze zu verlassen und den Ligaerhalt vorzeitig zu sichern.

Nach der 1,5 Kilometer langen Schwimmstrecke im kühlen Lech stiegen die beiden tschechischen Nationalkaderathleten mit der Spitzengruppe aus dem Wasser, während Hofmann, Jander und Pollert nach etwas mehr als 20 Minuten nahezu gleichzeitig in die Wechselzone einliefen. Die anschließende Radstrecke führte in zwei Runden durch das Schongauer Umland. Während Majer an Position fünf auf die Laufstrecke ging, fiel Janousek, knapp gefolgt von Hofmann, in die Verfolgergruppe zurück. Pollert und Jander wechselten gut vier Minuten nach Hofmann auf die Laufstrecke.

Die Laufstrecke führte in vier Runden à 2,5 Kilometern durch die Altstadt. Majer hielt seine Spitzenposition und verpasste nach 1:58:38 Stunden mit Platz vier nur knapp einen Podestplatz. Janousek (2:01:38) erreichte Platz 13, Hofmann (2:05:21) sicherte sich Platz 31, Pollert und Jander kämpften sich noch auf Platz 50 und 57 ins Ziel. In der Mannschaftswertung sicherte sich das Team Oberpfalz mit nur einem Punkt Vorsprung überraschend den dritten Platz hinter den Teams aus Bayreuth und Triftern. In der Gesamttabelle kletterte das junge Team auf Platz 11 und kann auch im nächsten Jahr mit einer Teilnahme in der Regionalliga planen. Am Sonntag steht das Liga-Finale in Regensburg über die Sprintdistanz an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schongau (5)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.