Vom "Angstraum" zum Treffpunkt

Lokales
Bayern
30.10.2015
1
0

Den Worten sollen bald Taten folgen. Das ist der 15-köpfigen Impulsgruppe wichtig. Besonders im Stadtpark müsse etwas passieren, "damit man ohne Angst wieder spazieren gehen kann".

Die vom Stadtrat eingesetzte Impulsgruppe zur Umsetzung der Ziele des ISEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) traf sich unter der Leitung von Stadtplanerin Annegret Michler und Dr. Stefan Leuninger, beide vom gleichnamigen Stadtentwicklungsbüro Leuninger & Michler. Zur zweistündigen Arbeitsrunde gehörte auch ein gemeinsamer Abendspaziergang durch den Stadtpark.

"Hier würden wir um diese Uhrzeit nicht mehr allein durchgehen", so der Tenor aus der Impulsgruppe. "Zu viele Bäume und Büsche machen den Stadtpark dunkel und unübersichtlich." Was auch auffiel: der schlechte Zustand der Wege. Ziel müsse sein, dass die Bürger den "Grünraum Stadtpark" wieder stärker annehmen. Was dazu nötig ist, das sollen die weiteren Erörterungen zeigen.

Im Mittelpunkt des jüngsten Treffens der Impulsgruppe standen ganz allgemein die Planungsziele und mögliche Umsetzungsbausteine für den Markt. Es wurden auch bereits konkret Maßnahmen genannt. Zum einen geht es um die Erhöhung der Aufenthaltsqualität, die zum Beispiel durch eine attraktive "Stadtmöblierung" erreicht werden könne. Aber auch die Parkplatzthematik im Markt sollte bearbeitet und gelöst werden. Außerdem diskutierten die Teilnehmer Ansätze für die Weiterentwicklung der Angebotsstrukturen bei Einzelhandel und Gastronomie.

Annegret Michler und Stefan Leuninger werten nun die Ergebnisse aus, die von der Gruppe konzipierten thematischen Spaziergänge und Ergebnisse werden dokumentiert und den Mitgliedern der Impulsgruppe sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Noch in diesem Jahr sollen dem Stadtrat die Ergebnisse präsentiert werden. Das Gremium entscheidet dann über die weiteren Schritte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.