Weihnachtskonzert in Pfarrkirche Herz Jesu ausgezeichnet besucht - Erlös für Sanierung des ...
Leise Töne und kräftige Männerstimmen

Der Katholische Männerchor Marktredwitz unter der Leitung von Berthold Strahl imponierte unter anderem mit "Mein Gott, welche Freude" sowie mit dem niederländischen Weihnachtslied "Nun sei uns willkommen". Bild: kro
Lokales
Bayern
30.12.2014
1
0
Die Auftritte des Katholischen Männerchors Marktredwitz zu Weihnachten locken seit Jahren Besucher in Scharen. Pfarrer Josef Triebenbacher freute sich auch heuer sichtlich über den hervorragenden Besuch dieses traditionellen Konzerts am zweiten Weihnachtsfeiertag. Die Konzerte finden abwechselnd in den Pfarreien St. Josef und Herz Jesu statt.

Mit dem Lied "Tochter Zion, freue dich" (gemeint ist damit die Stadt Jerusalem, so Pfarrer Josef Triebenbacher) eröffnete der Katholische Männerchor unter der Leitung von Berthold Strahl das Weihnachtskonzert, ehe die Lieder "Mein Gott, welche Freude" und "Mit Glockenton und Orgelklang" folgten. Das Akkordeon-Ensemble Waldsassen unter der Leitung von Alois Fischer schloss sich mit der "Ouvertüre" von Georg Friedrich Händel an. Das Ensemble konzentrierte sich an diesem Abend vor allem auf klassische Musik, beispielsweise von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn.

Die volksmusikalischen "Waldsteinsaiten" spielten anschließend "Waldsteingalopp" und "Weiße Wälder" und schlugen damit eher leisere Töne an, ehe der Katholische Männerchor mit "Vom Himmel hoch", "Zu Bethlehem geboren" und "Transeamus usque Bethlehem" weitere Kostproben seines Könnens gab.

Langanhaltender Applaus belohnte am Ende dieses Weihnachtskonzerts die Sänger und Musiker, ehe mit dem gemeinsam gesungenen "Stille Nacht, heilige Nacht" das Weihnachtskonzert ein stimmungsvolles Ende fand. Den Erlös des Konzerts bekommt heuer die Pfarrei Herz Jesu, die das Geld gut für Sanierung und Umbau des Gemeindezentrums gebrauchen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.