Zwei Marktredwitzer beim "Akkordeon-Musik-Festival"
Schweißtreibende Kunst

Johannes Bötzl und Sebastian Strahl (von links) zeigten beim "Akkordeon-Musik-Festival" in Bruchsal starke Leistungen, worüber sich der Marktredwitzer Musikschulleiter Erwin Jahreis sehr freute. Bild: hfz
Lokales
Bayern
12.06.2015
3
0
"Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß, soll das Werk den Meister loben" - diese Weisheit aus Schillers Lied von der Glocke haben zwei Schüler der Marktredwitzer Musikschule nun am eignen Leib erfahren. Um sich für einen der renommiertesten deutschen Akkordeonwettbewerbe, das "Akkordeon-Musik-Festival", zu qualifizieren, musste man erst bei einem der Landesentscheide zu den Preisträgern zählen und mindestens die Wertung "ausgezeichnet" erreichen. Dies traf im Februar bei den bayerischen Ausscheidungen in Passau sowohl für Johannes Bötzl als auch für Sebastian Strahl zu.

Über 400 Teilnehmer

Am vergangenen Wochenende traten nun beide beim Bundeswettbewerb in Bruchsal bei Karlsruhe im Kraichgau an - und das bei bis zu schweißtreibenden 35 Grad. Über 400 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren angereist, um sich in den verschiedensten Alters- und Wertungsstufen zu messen.

Sebastian Strahl startete in der Kategorie Solo MIII in der Altersgruppe 4 gegen 18 weitere Teilnehmer und überzeugte die mit bundesweit renommierten Akkordeon-Pädagogen besetzte Jury mit seinem technisch hoch anspruchsvollen Programm. Ein Podiumsplatz blieb ihm zwar verwehrt, aber mit 42,6 Punkten und dem fünften Platz erhielt er das Prädikat "hervorragend" und darf sich damit weiter zu den bundesweit besten Akkordeonisten seiner Stufe zählen.

In der Kategorie Solo MII in der Altersgruppe 4 erreichte Johannes Bötzl unter 15 Teilnehmern mit der Wertung "sehr gut" den siebten Platz. "Neben den extremen Temperaturen haben sicherlich der mit 1000 Sitzplätzen große Rechenbergsaal im Bürgerzentrum und die mit fünf Personen besetzte Jury seinen Vortrag beeinflusst", bemerkte Musikschulleiter Erwin Jahreis.

Neben dem Wettbewerb gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm, darunter Straßenmusik, das die beiden Schüler aus der Klasse des Musikschulleiters zusammen mit ihren angereisten Eltern in Bruchsal genießen konnten.

Vorspiel am 19. Juni

Die beiden Künstler werden sowohl beim Akkordeon-Vorspiel am Freitag, 19. Juni, um 19 Uhr im Martin-Schalling-Haus, als auch beim großen Sommerkonzert der Musikschule am 30. Juli live zu erleben sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.