Angemerkt zur Absage des Politischen Aschermittwochs
Unter Zugzwang

Politik BY
Bayern
09.02.2016
100
0

Unter Zugzwang

Von Frank Werner

Das gab es noch nie: Die Parteien lassen den Politischen Aschermittwoch ausfallen. Partystimmung und Bierlaune passen nicht recht mit der Gefühlslage nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling zusammen. Zumindest glaubt die CSU dieses "Wir-Gefühl" im Freistaat zu erkennen.

Eine überzogene Entscheidung? Wäre nicht eine Schweigeminute für die Opfer ausreichend gewesen? Horst Seehofer hat für solche Momente ein sicheres Gespür. Er ahnte schnell, dass es besser ist, heute an den Ort der Katastrophe zu fahren anstatt in Passau flotte Reden zu schwingen.

Der CSU-Chef setzte damit die anderen Parteien unter Zugzwang. Ein Dominoeffekt. So wird dieser Mittwoch statt eines Tages des Polterns ein Tag der Trauer. Aber eines ist auch klar: Die Verbalattacken sind nur aufgeschoben, nicht aufgehoben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.