Bereits mehrere Anschläge in Deutschland
Im Visier des IS

Politik BY
Bayern
26.07.2016
24
0

Ansbach/Berlin. Wie viele andere westliche Länder ist auch Deutschland im Visier islamistischer Extremisten. Einige Fälle:

Juli 2016: Mit Axt und Messer bewaffnet geht ein 17-Jähriger aus Afghanistan in einer Regionalbahn bei Würzburg auf Fahrgäste los. Fünf Menschen werden verletzt. Polizisten erschießen den Attentäter, der sich in einem Video als Kämpfer der Terrormiliz IS bezeichnete.

April 2016: Nach einer indischen Hochzeit verüben zwei junge mutmaßliche Salafisten aus Gelsenkirchen einen Bombenanschlag auf ein Gebetshaus der Sikhs in Essen. Drei Menschen werden verletzt. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um einen gezielten Angriff mit terroristischem Hintergrund handelte.

Februar 2016: Bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof Hannover verletzt eine 15 Jahre alte Deutsch-Marokkanerin einen Bundespolizisten lebensgefährlich mit einem Messer. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um einen gezielten Angriff mit IS-Hintergrund handelte.

März 2011: Ein junger Kosovo-Albaner erschießt auf dem Flughafen Frankfurt zwei US-Soldaten und verletzt zwei weitere schwer. Der Mann, ein Einzeltäter, beruft sich auf Al-Kaida. Er wird im Jahr 2012 zu lebenslanger Haft verurteilt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.