Bundespolizei in Bamberg
De Maizière verspricht zusätzliche Stellen

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (rechts) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière im neuen Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Bamberg. Bild: dpa
Politik BY
Bayern
02.09.2016
138
0

Bamberg. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will die Bundespolizei mit einem weiteren Schub neuer Kräfte ausbauen. "Alle haben in diesem Sommer die ernsthafte Sicherheitslage erlebt", sagte de Maizière am Donnerstag im oberfränkischen Bamberg. Um die Sicherheitsbehörden noch besser aufzustellen, brauche es ein weiteres Sicherheitspaket für 2017 bis 2020. "Hiervon entfallen allein auf die Bundespolizei 3250 Stellen", sagte er.

Der Lage geschuldet


"Nun lässt sich der geistige, der gesellschaftliche Zusammenhalt in unserem Land nicht allein durch mehr Polizisten sicherstellen", betonte de Maizière. Dafür sei vor allem Integration wichtig. Bisher waren für den Zeitraum 2016 bis 2018 mehr als 3700 zusätzliche Stellen vorgesehen. "Die Lage verlangt aber noch mehr", sagte de Maizière. "Betrachtet man den Zeitraum von 2016 bis 2020, heißt das ausschließlich für die Bundespolizei einen Aufwuchs von über 7000 neuen Stellen", bilanzierte der Bundesinnenminister.

Er habe sich mit Finanzminister Wolfgang Schäuble darauf geeinigt, die weitere Aufstockung den Koalitionsfraktionen vorzuschlagen. Damit entsprechen sie einem Wunsch der SPD. Die Sozialdemokraten hatten zuletzt angekündigt, das bereits vereinbarte Personalplus bei der Bundespolizei verdoppeln zu wollen.

De Maizière besuchte in Bamberg die Eröffnung des bislang größten Aus- und Fortbildungszentrums (AFZ) der Bundespolizei. Dort sollen bis zu 2200 Polizeianwärter gleichzeitig ihre Ausbildung absolvieren können. Das neue Zentrum soll helfen, den geplanten Stellenausbau zu bewältigen. Rund 50 Gebäude auf einem ehemaligen Kasernengelände der US-Armee, den sogenannten Warner Barracks, wurden dazu umgebaut. Die Kosten: 30 Millionen Euro. Die Bundespolizei nutzt rund 100 Hektar auf dem Gelände und hat damit dort nach eigenen Angaben die größte Liegenschaft. Am Donnerstag beginnt die Ausbildung für 800 Polizeimeisteranwärter, die zweieinhalb Jahre dauert.

Solange wird es auch dauern, bis sie im Einsatz sein und ihre Kollegen entlasten werden; mehr Aufgaben und Einsätze haben die Einsatzkräfte zuletzt belastet. Die ersten aus der Ausbildungsoffensive sollen 2018 fertig sein, sagte de Maizière. Zu spät begonnen habe die Regierung mit dem Ausbau aber nicht. "Dass die Ausbildung eine Weile dauert, das ist wahr", sagte er.

400 neue Arbeitsplätze


"Wir brauchen in Deutschland diese Verstärkung der Polizei", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bei der Eröffnung. Er begrüßte zudem, dass das AFZ auf der Kasernenfläche gebaut wurde. Der neue Standort bringe rund 400 neue Arbeitsplätze mit sich. Die Bayerische Staatliche Bauverwaltung hatte im Rahmen der Organleihe die Baumaßnahmen des Bundes für das AFZ übernommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.