FDP wählt Vorstand und bereitet sich auf Wahlen vor
Oberpfälzer FDP nach Schlappen wieder optimistisch

Die Führungsspitze der Oberpfälzer Liberalen beim Treffen in Amberg. An der Spitze des Bezirksverbands bestätigt wurde Horst Meierhofer aus Regensburg (rechts). Bild: hfz
Politik BY
Bayern
27.01.2016
79
0

Amberg. (nt/az) Nach den Wahlschlappen im Jahr 2013 sieht sich die FDP Oberpfalz wieder im Aufwind, wie die Partei mitteilte. Bezirksvorsitzender Horst Meierhofer habe bei der Bezirksversammlung in Amberg an den einjährigen internen Prozess der Partei erinnert, ein neues Leitbild zu definieren und sich auf die Kernpunkte zu besinnen. Er lobte dabei vor allem die Bundesspitze um Christian Lindner, die sich auch durch eine erstarkende AfD nicht vom Kurs abbringen lasse. Durch die Erfolge in Hamburg und Bremen habe sich der Optimismus wieder durchgesetzt. Die Oberpfälzer Liberalen wollen sich nun auf die Wahlkämpfe in Bund und Land vorbereiten. Dem neuen Bezirksvorstand gehören an: Vorsitzender Horst Meierhofer (Regensburg), Vertreter Stefan Potschaski (Regensburg-Land), Christoph Skutella (Weiden) und Moritz Pöllath (Amberg-Sulzbach). Schatzmeister: Hans Pietz (Schwandorf). Schriftführer Ulrich Lechte (Regensburg). Beisitzer: Helga Hoerkens (Neumarkt), Gabriele Opitz (Regensburg), Lissy Kriegeskorte (Neumarkt), Oliver Mutterer (Neustadt/WN), Josef Fries (Cham), Alfred Stuiber (Cham), Loi Vo (Regensburg), Enrico Pomsel (Neumarkt)

Weitere Beiträge zu den Themen: FDP (17)Horst Meierhofer (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.