Freie Wähler bestimmen Hans Schmid zum neuen Vorsitzenden
Bei erneuerbarer Energie anschieben

Thomas Stock, Martin Fichtner, Tanja und Gerhard Kreutzer, Hans Schmid, Franz Schmidt und Dominik Fick (von links) bilden die nächsten zwei Jahre den Vorstand der Freien Wähler. Bild: hia
Politik BY
Bayern
08.04.2016
80
0
 
Thomas Stock, Martin Fichtner, Tanja und Gerhard Kreutzer, Hans Schmid, Franz Schmidt und Dominik Fick (von links) bilden die nächsten zwei Jahre den Vorstand der Freien Wähler. Bild: hia

Speichersdorf. Die Freien Wähler haben die Weichen an der Spitze der Ortsgruppe für die nächsten zwei Jahre gestellt. Sie wählten Hans Schmid und Tanja Kreutzer in der Jahreshauptversammlung zum neuen Führungsduo.

Die Freien Wähler unterstützen vor Ort das Nahwärmekonzept mit Schule, Sportarena, Rathaus mit einer Hackschnitzelheizung, berichtete Schmid. Ebenso Photovoltaikanlagen, wenn diese rückbaubar seien und ohne Nachteile für die Natur errichtet werden. Der neue Vorsitzende plädierte auch für eine dezentrale Speicherung von Energie. In der Stromtrassen-Diskussion habe Ministerpräsident Horst Seehofer mit der Erdleitung eine geschickte Kehrtwende vollzogen. Es gebe aber keine Erfahrungen. Auch erfordere die Pflege einen höheren Aufwand. Einzige gute Nachricht sei, dass Speichersdorf von der Trasse verschont bleibe. Auch wollten sich die Freien Wähler dafür stark machen, dass die Wasserversorgung in der öffentlichen Hand bleibt.

Fraktionssprecher Dominik Fick berichtete von den Beratungen des 13,6-Millionen-Haushalts der Gemeinde. Er spannte den Bogen von den Kanalisationsmaßnahmen Frankenberg und Brüderes über die Sanierung der zentralen Kläranlage mit Faulturm über die Instandsetzung gemeindlicher Wege und Straßen. Der Gemeinderat sei sich einig, dass im Zentrum ein Ort der Begegnung für Alt und Jung mit diversen Freizeitangeboten entstehen soll. Ebenso stehe die dringende Sanierung der Festhalle, die eventuell als Notquartier für Flüchtlinge vorgesehen sei, zur Debatte. Der Breitbandausbau sei so gut wie abgeschlossen. Die B 22 bei Wirbenz habe eine Flüsterasphaltdecke bekommen. Der Radweg nach Kemnath sei so gut wie in trockenen Tüchern. Zur energetischen Sanierung des Haus der Generationen und des Jugendtreffs wünschen sich die "Freien" Zuschüsse. Die Mittelschule im Verbund mit Kemnath habe sich als der richtige Weg erwiesen. Die "Freien" forderten unter anderem kostengünstige Bauplätze für junge Familien, Erweiterung und Erhalt der Wasserschutzgebiete sowie Erneuerung von Wasserleitungen und Kanälen.

Nachdem laut Bundesverkehrswegeplan die Elektrifizierung der Bahnstrecke in der vordringlichen Bedarfsstufe eingeplant ist, sei das Interesse am Bahnhof noch mehr in den Mittelpunkt gerückt, meinte Fick. Für Bahnhofsgebäude und -platz werde eine Verwertung gesucht. Eine öffentliche WC-Anlage, ein Bushäuschen und behindertengerechter Bahnsteig werden wahrscheinlich in nächster Zeit nicht realisiert.

Neben dem alljährlichen Heringsessen in Plössen diskutierte die Ortsgruppe mit Bürgern und Landtagsabgeordnetem Thorsten Glauber kommunalpolitische Themen. Ausflüge führten zum Gillamoosfest in Abensberg, nach Marienbad und Chedovo sowie zum Weihnachtsmarkt in Erfurt.

Kommissarischer Vorsitzender verzichtetJeweils einstimmig erfolgte die Besetzung der Vorstandsposten unter Leitung von Rudi Richter. Der im März 2015 verstorbenen Vorsitzenden Lydia Schlöger folgt Hans Schmid (67) nach. Edmund Bruckner, der für ein Jahr kommissarisch die Ortsgruppe leitete, stellte sich nicht zur Wahl. Neue Stellvertreterin ist Tanja Kreutzer (29). Ihr bisheriges Amt als Kassenverwalterin übernimmt Gerhard Kreutzer. Schriftführer bleibt Thomas Stock. Die Öffentlichkeitsarbeit liegt in den Händen von Klaus Pühl. Kassenprüfer ist neben Rudi Hartlehnert künftig Manfred Bauer.

Neben Edeltraud Poisel und Dominik Fick sind die neuen Beisitzer Martin Fichtner und Franz Schmidt. Hans Schmid und Thomas Stock bleiben Kreis-, Dominik Fick und Edmund Bruckner Bezirksdelegierte. Ersatzleute sind für den Kreis Silke Dörfler und Tanja Kreutzer, für den Bezirk Edeltraud Poisel und Franz Schmidt. (hia)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.