Gericht sieht Mord als Dissident erwiesen an
Lebenslange Haft für Ex-Geheimdienst-Mitarbeiter

Der ehemalige jugoslawische Geheimdienstchef Zdravko Mustac (links) und sein enger Mitarbeiter, General Josip Perkovic (Mitte mit Kopfhörer) vor dem Oberlandesgericht München. Bild: dpa
Politik BY
Bayern
04.08.2016
14
0

München. Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Exilkroaten Stjepan Durekovic vor 33 Jahren hat das Oberlandesgericht München am Mittwoch zwei Ex-Offiziere eines früheren jugoslawischen Geheimdienstes zu lebenslanger Haft verurteilt. Die 74 und 71 Jahre alten Männer haben nach Überzeugung des Gerichts den tödlichen Anschlag auf den kroatischen Dissidenten im Exil in Auftrag gegeben und vorbereitet. Mit seiner Entscheidung entsprach der Strafsenat dem Antrag der Bundesanwaltschaft, die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert und will Revision einlegen. Hintergrund der Bluttat waren dem Urteil zufolge die Wirren im Jugoslawien der Nach-Tito-Zeit mit seiner schwachen Volkswirtschaft, die durch die Erdölkrise infolge des Irak-Iran-Krieges seit 1979 noch weiter geschwächt wurde. Gleichzeitig habe die Gefahr bestanden, dass die Unabhängigkeitsbestrebungen der Staaten der jugoslawischen Republik "neuen Auftrieb bekommen".

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.