Interview mit der neuen Regierungspräsidentin von Oberbayern Brigitta Brunner
Über die Ernennung „sehr überrascht“

"Meine Familie lebt in Oberviechtach. Ich komme so oft es geht." Zitat: Brigitta Brunner, neue Regierungspräsidentin von Oberbayern
Politik BY
Bayern
14.07.2016
197
0

München/Weiden. Ende Juni bestätigte das Kabinett die Ernennung von Brigitta Brunner zur neuen Regierungspräsidentin von Oberbayern. Die gebürtige Oberviechtacherin hatte 2014 - "schweren Herzens" - das Amt als Oberpfälzer Regierungspräsidentin aufgegeben. Sie ging "der Liebe wegen" zurück nach München und wechselte ins Innenministerin. Dort verantwortete die 53-jährige Juristin die Abteilung Verfassungsschutz und Cyber-Sicherheit. Clemens Fütterer sprach mit ihr.

Frau Brunner, wie haben Sie die Entscheidung aufgenommen? Es ist doch ungewöhnlich, dass eine ehemalige Regierungspräsidentin das Amt erneut in einem anderen Bezirk übernimmt ...

Brigitta Brunner: Richtig. Ich war über die Ernennung sehr überrascht und freue mich ausdrücklich über das hohe Vertrauen der Regierung.

War der Wechsel ins Innenministerium von vorneherein als Interims-Lösung gedacht?

Nein. Ich hatte mich darauf eingestellt, längere Zeit die Abteilung für Verfassungsschutz und Cyber-Kriminalität zu leiten.

Sie kehrten 2014 aus Liebe zu Ihrem Ehemann nach München zurück. Haben Sie es je bereut, Ihren "Traumberuf" als Regierungspräsidentin der Oberpfalz aufgegeben zu haben?

Der Entschluss war in der Tat sehr schwierig für mich und reiflich überlegt. Aber auch richtige Entscheidungen fallen manchmal schwer (lacht herzhaft).

Sie haben Ihre Wurzeln in der Oberpfalz. Besuchen Sie regelmäßig Ihre alte Heimat?

Meine Familie lebt in Oberviechtach. Ich komme so oft es geht. Durch das neue Amt werden die Besuche daheim terminlich wohl etwas schwieriger werden.

Vermissen Sie die Oberpfalz?

Ich vermisse die Begegnungen mit den Menschen, die mir vertraut geworden sind. Ich verfolge die Entwicklungen in der Oberpfalz nach wie vor sehr interessiert - so wie die in ganz Bayern natürlich.

Stellen Sie Mentalitäts-Unterschiede zwischen den Oberbayern und Oberpfälzer fest?

Mit Unterbrechungen habe ich seit 1990 meinen Hauptwohnsitz in München.

Beide Regionen sind mir gut vertraut. Es gibt dort überall viele Menschen mit Begeisterung, Humor und Motivation: Ich freue mich, sie zu treffen.

Was wird Ihre Hauptaufgabe als Regierungspräsidentin sein?

Auch wenn mich das Thema Asyl mit am meisten beschäftigten wird, so werden auch die vielen anderen Bereiche wie etwa Infrastrukturprojekte, Kommunales, Umwelt und Bildung meine volle Aufmerksamkeit erhalten.

Meine Familie lebt in Oberviechtach. Ich komme so oft es geht.Brigitta Brunner, neue Regierungspräsidentin von Oberbayern
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.