Iranischer Außenminister wirbt für Verhandlungslösung
Bestimmt, aber offen

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif überzeugte in München. Bild: Müller/MSC
Politik BY
Bayern
09.02.2015
2
0
Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif machte bei der Sicherheitskonferenz am Sonntag vor, wie man in der Sache hart, aber offen und freundschaftlich diskutiert. Dabei rückte er weder von der iranischen Position ab, dass sein Land nicht nach Atomwaffen strebt, noch war er bereit, auf die Forderung zu verzichten, dass die Sanktion aufgehoben werden müssten. Der Iraner, der in München Gespräche mit den USA. Deutschland, Russland und Frankreich führte, zeigte sich überzeugt, dass es zu einer Verhandlungslösung kommt. "Wir haben Fortschritte gemacht." Offenherzig räumte er auch ein, dass jeder seiner Schritte zu Hause genau geprüft werde, "im Parlament und in der Bevölkerung".
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)München (6404)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.