Neues Akademiezentrum bei Burghausen
Studieren hinter Klostermauern

Im restaurierten Prälatenstock des Klosters Raitenhaslach können Wissenschaftler und Studierende der Technischen Universität München künftig forschen. Bild: dpa
Politik BY
Bayern
04.06.2016
16
0

Burghausen. Im ehemaligen oberbayerischen Zisterzienserkloster Raitenhaslach nahe Burghausen hat die Technische Universität München (TUM) nach aufwendiger Restaurierung ein neues Akademiezentrum eingerichtet. Auf 1000 Quadratmetern Fläche im Prälatenstock bietet das Science & Study Center der TUM Wissenschaftlern und Studierenden sowie externen Interessierten einen großen Tagungsraum im historischen Festsaal, fast ein Dutzend Seminarräume und mehrere Studierzimmer.

Die Stadt Burghausen als Eigentümer des Gebäudes will zudem Konzerte und Lesungen im Prälatenstock veranstalten, teilte die TUM mit. Am heutigen Samstag wird das Studienzentrum mit einem Gottesdienst und Festakt offiziell in Betrieb genommen. Die TUM gilt mit fast 40 000 Studierenden sowie mehr als 500 Professorinnen und Professoren als eine der forschungsorientiertesten Technischen Universitäten Europas.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.