Neustädte laden Briten in Gemeinschaft ein
Beitritt statt Austritt

Gemeinsam für Europas Neustädte: (von links) Petra Biber (Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft "Neustadt in Europa"), Uwe Sternbeck (Bürgermeister Neustadt am Rübenberge) und Hans Georg Löffler (Oberbürgermeister Neustadt an der Weinstraße). Bild: ui
Politik BY
Bayern
20.06.2016
10
0

Neustadt/WN. "Bleiben Sie in der EU", appellierte der Bürgermeister von Neustadt am Rübenberge, Uwe Sternbeck, am Freitagabend beim Treffen der Arbeitsgemeinschaft "Neustadt in Europa" an die Briten. Er lud alle "New-Towns" ein, dem Zusammenschluss beizutreten. 1080 Gäste waren zum Treffen in Neustadt an der Weinstraße gekommen. Höhepunkt war am Samstagnachmittag der Festzug durch die historische Altstadt. Ob 2018 Neustadt/WN Ausrichter des Festwochenendes wird, war auch nach der Zusammenkunft der Bürgermeister am Samstag nicht klar. Das polnische Nowe Miasto nad Pilica hat seine Bewerbung bisher weder bestätigt, noch zurückgezogen. Bürgermeister Rupert Troppmann versprach bei der Sitzung der Rathauschefs, im Zweifelsfall einzuspringen. 2026 lädt Neustadt am Kulm nach 2003 zum zweiten Mal die Delegationen aus den derzeit 37 Mitgliedskommunen ein.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.