Stolz auf Marktredwitz

Bei der 70-Jahr-Feier sind einige treue Mitglieder der CSU geehrt worden (von links): Henrik Friedrich (zehn Jahre), Vorsitzender Markus Thoma (19 Jahre), Uta Siegle (40 Jahre), Oberbürgermeister Oliver Weigel, Matthias Standfest, Vorsitzender der CSU Brand, Birgit Frank (zehn Jahre) und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Bild: fph
Politik BY
Bayern
10.01.2016
158
0

Hans-Peter Friedrich sieht in Olivers Weigels Wahl zum Oberbürgermeister einen Höhepunkt für seine Partei. Und Rebell Peter Gauweiler ist stolz darauf, Ehrenbürger von Marktredwitz zu sein.

Marktredwitz. Als einen "nordbayerischen Leuchtturm" bezeichnete Bundestagsabgeordneter Hans-Peter Friedrich die Marktredwitzer CSU, die einer der ältesten Ortsverbände in Bayern sei. Neben Ehrenbürger Peter Gauweiler war Friedrich einer der Ehrengäste beim Jubiläumsabend am Freitag, als die CSU 70. Geburtstag feierte. "Den vorläufigen Höhepunkt haben wir mit der Wahl von Oliver Weigel zum Oberbürgermeister gefunden", bilanzierte der Abgeordnete stolz. "Umringt von der ehemaligen Hochburg der Sozialdemokraten, war dies eine große Herausforderung, die wir gemeistert haben."

Triumphgefühle


"Auch wenn ich mich gut mit der Vorgängerin Dr. Birgit Seelbinder verstanden habe, so war die Amtseinführung von Oliver Weigel doch ein Gefühl des Triumphs", betonte auch CSU-Urgestein Peter Gauweiler, seit vielen Jahren Marktredwitzer Ehrenbürger. "Unsere Beamten hatten damals gesagt, ich solle die Stadt lieber meiden, da würde ich mir nur die Finger verbrennen am Thema Chemische Fabrik", räumte der frühere Umweltminister ein.

Problemlösung Politik


Wie eine zerstörte Herzklappe einer bürgerlichen Stadt habe der Bretterverschlag gewirkt, hinter dem sich die Chemische Fabrik, die weite Teile der Stadt mit Quecksilber verseucht hatte, verbarg. "Alle Politik ist Problemlösung", so habe sein Credo einst wie heute gelautet. "Das wäre doch gelacht, wenn das die Nachgeborenen des Zweiten Weltkriegs nicht hinbekommen würden."

Unter dem Applaus der rund 200 Gäste meinte Gauweiler: "Oberfranken ist Bayerns Anspruch auf Deutschlands Mitte." Noch mehr Applaus erntete der "mit Isarwasser getaufte" CSU-Rebell für seine Liebeserklärung an Marktredwitz: "Ich bin stolz, Marktredwitzer Ehrenbürger zu sein."

"Wo wäre München heute ohne die großen Leistungen des industrialisierten Nordens in Franken und auch der Menschen in Marktredwitz?", meinte Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Marktredwitz als größte Stadt des Landkreises Wunsiedel nehme eine bedeutende Rolle ein. Angesichts des Jubiläums "200 Jahre Marktredwitz in Bayern" könne man auch sagen: "Herzlichen Glückwunsch Bayern zu diesen 200 Jahren, die Marktredwitz dazugehört." Oliver Weigels Danks galt der "ganzen CSU-Familie". 2014, als er zum Oberbürgermeister gewählt worden ist, "haben wir den Erfolg harter Arbeit eingefahren".

Durch viele gute Kontakte könne man Vieles umsetzen, beispielsweise die Sanierung des Egerland-Kulturhauses, wofür es dank des guten Zusammenstehens eine ordentliche Förderung gebe. Das Gleiche gelte für eine Behördenverlagerung von München nach Marktredwitz. "Wir sind auch optimistisch, dass wir 2016 wieder einen genehmigten Haushalt bekommen."

Waldershof gratuliert


Mit einer Abordnung war auch die CSU aus dem benachbarten Waldershof vertreten. Vorsitzender Mario Rabenbauer nannte es ein "wichtiges Zeichen", dass zum Jubiläum der Marktredwitzer CSU Celal Öztürk vom Islamischen Kulturverein gekommen war. "Es ist unser Ziel, dass die Städte Marktredwitz und Waldershof Seite an Seite stehen", betonte er. Ein Anfang sei schon damit getan, "dass das Wasser aus Waldershof kommt, gebraut wird in Marktredwitz, und das Resultat steht in Form von Bier vor uns auf den Tischen".

Ehrungen


Seit 40 Jahren gehört das Marktredwitzer CSU-Urgestein Uta Siegle der Partei an. Auch Robert Fischer und Wolfgang Mühlhöfer, die nicht anwesend waren, sind seit 40 Jahren Mitglied. 25 Jahre ist Hannelore Reichel bei der CSU. Für zehnjährige Treue wurden Henrik Friedrich, Birgit Frank, Mathias Langer, Sabine Pinzer, Andreas Schwarz und Dr. Alfred Büttner geehrt. Vorsitzender Markus Thoma ist seit 19 Jahren Mitglied der CSU.
Weitere Beiträge zu den Themen: Peter Gauweiler (7)CSU Marktredwitz (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.