Umstrittenes Freihandelsabkommen mit den USA
Freie Wähler fordern Bürgerbefragung

Politik BY
Bayern
29.12.2015
60
0

München. Die Freien Wähler wollen, dass die Bürger in Bayern nach deren Meinung zu den Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) beziehungsweise Kanada (Ceta) befragt werden. Zudem forderte Bundes- und Landeschef Hubert Aiwanger eine Volksabstimmung in Deutschland. Die Tragweite der Entscheidung gehe weit über die Einführung des Euro hinaus, sagte der FW-Chef am Montag. "Die Mehrheit der Bevölkerung gerade auch im heimatverbundenen Bayern lehnt TTIP und Ceta ab, die sogenannten Eliten sind trotzdem dafür." Bei den Abkommen geht es unter anderem um den Wegfall von Zöllen und Handelshemmnissen wie unterschiedliche technische Standards und Zulassungsvorschriften.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.