Die "Alte Dame" weint
Juventus-Ärger über Aus in der Champions-League

Sport BY
Bayern
18.03.2016
21
0

München. Nein, völlig ausgeschlossen. Da konnte nichts mehr schief gehen. Juve-Trainer Massimilliano Allegri nahm nach gut einer Stunde zunächst Sami Khedira und nur Minuten später Álvaro Morata vom Feld. Die "Tifosi" feierten die beiden begeistert. 2:0 führte Turin da beim FC Bayern und nichts, aber wirklich nichts, schien auf das Kippen des Spiels hinzudeuten. Aber von da an ging es bergab und Juventus verlor das Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League noch mit 2:4 nach Verlängerung.

Verdient in Führung


"Wir müssen einfach das 3:0 machen, dann sind sie tot", lamentierte Khedira nach den 120 Minuten. Verdient seien sie in Führung gelegen, meinte der deutsche Nationalspieler, der einen ganz starken Auftritt vor den 70 000 Zuschauern in der Arena hingelegt hatte. "90 Minuten lang waren wir der verdiente Sieger." Aber dann kam Thomas Müller. "Das, was wirklich weh tut, ist der Ausgleich in der 90. Minute", ärgerte sich auch Torwart-Legende Gianluigi Buffon.

Die Turiner hatten im Rückspiel ein ganz anderes Auftreten als beim 2:2 im Hinspiel. Sie agierten mutig, aggressiv und offensiv wie eine Heimmannschaft. Morata, der junge Spanier in der Spitze, machte die Bayern-Abwehr teilweise alleine verrückt. Vor dem 2:0 marschierte er fast über das ganze Spielfeld, es schien, als würde er durch die Bayern-Spieler hindurchlaufen.

Ein reguläres Tor?


"Ich bin zwar enttäuscht, aber ich muss meiner Mannschaft auch ein Kompliment machen", lobte Allegri den Auftritt seines Teams. "Wir haben 60, 65 Minuten nichts zugelassen, hatten Chancen auf mehr Tore." Das Vergeben der dicken Chancen, sogar noch nach dem 2:4, ärgerte Juventus sehr. Und die italienische Presse monierte dass den Kickern aus dem Piemont nach 20 Minuten ein reguläres Tor wegen Abseits nicht anerkannt worden sei.

Khediras Ahnungen


Khedira beschlich schon bei seiner Auswechslung ein komisches Gefühl. "Die Bayern kommen irgendwann mit ihrer Offensivkraft." Da ahnte einer, dass es doch noch schief gehen könnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.