Eishockey
Knappe Niederlage

Sport BY
Bayern
17.02.2016
69
0

Ingolstadt. Der EHC Stiftland zog beim Tabellenzweiten ERC Ingolstadt nach hartem Kampf knapp mit 2:3 (0:1, 2:2, 0:0) den Kürzeren.

Die Dragons zeigten ein schnelles, direktes Spiel und tauchten gefährlich vor dem Ingolstädter Kasten auf. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle zunächst nicht gerecht. Ab Mitte des ersten Drittels schlichen sich Ungenauigkeiten beim EHC ein. Das nutzten die Gastgeber zur Führung. Im zweiten Drittel agierten die Gäste sehr sicher und wurden mit dem Ausgleich belohnt. Die EHC-Cracks machten Druck und gingen in der 35. Minute durch Merkel in Führung. Unmittelbar danach musste Broschik verletzt vom Eis. Die Gastgeber glichen zum 2:2 aus. Der Spielfluss wurde durch eine unglückliche Szene an der Bande unterbrochen, in der aufgeheizten Stimmung mussten die Mitterteicher auch noch das 2:3 hinnehmen. Broschik kam im letzten Drittel zurück aufs Eis. Die Dragons kämpften verbissen, doch am Ende reichten die Kräfte der Gäste nicht mehr für den verdienten Ausgleich.

Tore: 1:0 (15.) Hechtl, 1:1 (24.) Scharnagl, 1:2 (34.) Merkel, 2:2 (35.) Zywitza, 3:2 (39.) Maraun - Schiedsrichter: Van der Heyd, Winkelmeier - Zuschauer: 40 - Strafminuten: Ingolstadt 18, Mitterteich 26 + 10 (Tritjak)
Weitere Beiträge zu den Themen: Eishockey (309)EHC Stiftland (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.