Eishockey
Wittmann tritt in Sonthofen zurück

Gerd Wittmann. Bild: Gebert
Sport BY
Bayern
03.11.2016
9
0
Sonthofen. Gerd Wittmann ist nicht mehr Trainer des ERC Sonthofen. Der Coach des Tabellenletzten der Oberliga Süd stellte sein Amt nach nur einem Sieg aus den ersten zehn Saisonspielen am Montag zur Verfügung. Diese Entscheidung nahm der Verein an. Man sei sich zwar bewusst, dass Wittmann in der vergangenen Saison in einer äußerst schwierigen Situation dem Verein geholfen habe, so der Club in einer Pressemitteilung. Die Trennung solle jetzt dazu dienen, der Mannschaft die Verantwortung für Verein und Fans aufzuzeigen und ihr eine Rechtfertigung für die bisherige sportliche Leistung zu nehmen. Das Traineramt wird einstweilen vom Sportlichen Leiter Heiko Vogler übernommen, der bereits am Dienstag beim 0:8 in Bad Tölz an der Bande stand.

Gleichzeitig hat sich der Verein von Torwart Martin Morczinietz (Neuzugang vom EHC Klostersee) getrennt, der die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnte. In sieben Spielen hatte der Schlussmann 32 Gegentore hinter der schlechtesten Defensive der Liga kassiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.