Eishockeyverein EHC Meteor Hauptrunden-Meister und Finalsieger
Voll des Lobes für die Jungs

Sport BY
Bayern
20.04.2016
16
0

Sie haben es geschafft: In der Gesamtwertung der aktuellen Saison wurde den die Männer im Team des Eishockeyvereins EHC Meteor Hauptrunden-Meister und Finalsieger in den Playoffs.

Marktredwitz. Die sechs Tore im Endspiel schossen Alexander Dylda (2), Alexander Falmann (2), Daniel Reilender (1) und Wladimir Reilender (1). Der EHC Meteor hatte das Finale mit 6:3 schließlich gegen die Frankonia Flames in Nürnberg gewonnen. Besonders bewegt hat Viktor Topolski die Begebenheit, dass der Doppeldeckerbus hierfür restlos ausgebucht war. Rund 120 Schlachtenbummler waren für den Marktredwitzer Verein beim Spiel dabei. Die beiden Vorsitzenden Viktor Topolski und Viktor Reilender sind nun voll des Lobes für ihre Jungs. 2012 wurde der Verein gegründet und in den folgenden Jahren konnte der junge Verein einen regen Zulauf von jüngeren aber auch älteren Eishockeycracks verzeichnen. Mittlerweile gibt es zwei Mannschaften und rund 70 Mitglieder, der jüngste Spieler ist 13 Jahre, der Senior im Verein zählt 57 Lenze.

Truppe bunt gemischt


Die ganze Truppe ist quasi bunt gemischt in Sachen Nationalität, Wohnort, Erfahrung und Alter. Die Saison in der Deutschen Nürnberger Hobby Liga (DNHL) beendet. "Unsere Jungs haben alles gegeben und bis zu sechs Minuten mit drei Spielern das Tor verteidigt. Der gute Zusammenhalt in der Mannschaft, die Disziplin und die Nachhaltigkeit hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind", kommentiert Viktor Topolski das Endspiel. Nach seiner Ansicht hat die hervorragende Arbeit von Trainer Justin Göhllert und Kapitän Wladi Reilender einen großen Anteil an der guten Saison.

Für den Marktredwitzer Eishockeyverein ist es auch sehr wichtig, dass sich die DHNL in den Jahren ihres Bestehens so gut entwickelt hat. Diese Nordbayern Hockey Liga ist genau genommen das Ergebnis einer Fusion aus den ehemaligen Hobbyligen NHC und NEHL, sie wurde am 1. Mai 2014 gegründet. Letztendlich wurde sie aber auch ins Leben gerufen um den nordbayerischen Eishockeyhobbymannschaften eine standesgemäße Plattform für ihren sportlichen Wettkampf zu bieten. Letzten Jahr erreichten die Marktredwitzer Jungs den zweiten Platz in der Hauptrunde, das Aus kam seinerzeit schließlich im Playoff Halbfinale.

Jetzt ist erst einmal bis August Pause und dann startet der Verein wieder durch in die nächste Saison. Ab 13 Jahre ist eine Aufnahme als aktives Mitglied möglich, ab 16 Jahre als Mannschaftspieler. Trainiert wird in der Mitterteicher Eishalle, bis zu dreimal die Woche.

___



Weitere Informationen:

www.ehc-meteor-mak.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Eishockeyverein EHC Meteor (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.