Eisstock
Neunburg verspielt Podest

Sport BY
Bayern
22.07.2016
5
0

Kühbach. Mit dem notwendigen Quäntchen Glück beziehungsweise der Schützenhilfe des EC Osterreinen erreichte der TuS Engelsberg in Kühbach das Finale des Bayernpokal Mixed im Mannschaftsspiel auf Sommerbahnen. Den Pokaltriumph vor Augen ließen Marina Dunstmair, Bettina Gründl, Doris Schubert, Norbert und Klaus Kiermaier jedoch nichts mehr anbrennen. Das Quintett besiegte die gemischte Moarschaft Julia Windmeißer, Stefanie Zilch, Christoph Schäfer und Franz Vasic des EC Passau-Neustift klar mit 16:8 Punkten. Während die Dreiflüssestädter ihren Finaleinzug mit einem überzeugenden 17:9-Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen SV Fortuna Regensburg untermauerten, profitierte Engelsberg trotz des eigenen 25:7-Erfolgs gegen den ESV Nürnberg Rangierbahnhof vom Glück des Tüchtigen. Denn hätte sich der 1. FC Neunburg vorm Wald vom EC Osterreinen beim 17:17 nicht einen Punkt abknöpfen lassen, wären die Operpfälzer dank der besseren Stocknote - 2,011 gegenüber 1,913 - ins Endspiel eingezogen. Und auch im Spiel um Bronze hatte der Vorjahres-Zweite Neunburg das Nachsehen. Renate Schwindler, Sandra Schambeck, Maximilian Weindler und Andreas Dirnberger unterlagen dem EC Wetterfeld in der Besetzung mit 10:18 Punkten. Rang fünf sicherte sich der FC Ottenzell. Titelverteidiger EC Lampoding musste heuer mit dem neunten Platz vorlieb nehmen.

Platzierungsspiele: 1. Engelsberg - Passau-Neustift 16:8; 3. Wetterfeld - Neunburg 18:10; 5. Ottenzell - Gerabach 20:8; 7. Kühbach - Oberroth 24:6; 9. Lampoding - Nürnberg 28:0; 11. Buchbach - Penzing 15:13; 13. Mariaposching - Garching 25:3; 15. Berching - Ismaning 18:7; 17. Regensburg - Neumühle 21:8; 19. Nürnberg II - Stötten 15:13.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Neunburg (24)Eisstock (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.