„Erste“ des ASV hat sich in der Kreisklasse gut eingelebt
Nach Aufstieg auf Platz drei

Sport BY
Bayern
15.04.2016
8
0

Haidenaab-Göppmannsbühl. "Das Trainerteam hat beide Mannschaften in den letzten Jahren Stück für Stück weitergebracht", meinte Abteilungsleiter Christian Veigl in der Jahreshauptversammlung zur A-Klassen-Saison 2015 und Kreisklasse 2016 der erste ASV-Garde. Mit 19 Siegen, drei Unentschieden, vier Niederlagen und einem Torverhältnis von 94:26 sei sie mit dem jüngsten Team der Liga verdient Meister geworden und in die Kreisklasse aufgestiegen.

Aktuell belegt das Team von 14 Mannschaften den dritten Tabellenplatz mit 35 Punkten und 44:30 Toren hinter Tremmersdorf und Reuth. "Diesen Platz zu halten, sollte unser Ziel sein", erklärte Christian Veigl.

Zweiter Platz das Ziel


Den zweiten Platz in der B-Klasse und damit die Relegation zur A-Klasse hat die Reservemannschaft im Visier. Aktuell liegen die Kicker von Trainer Stefan Dederl hinter Neustadt/WN und Waldeck auf dem dritten Tabellenplatz (41 Punkte, 74:29 Tore). Von 20 Spielen waren 13 siegreich, fünf gingen verloren und zwei endeten unentschieden. Positiv erwähnte Dederl den Trainingsbesuch der zweiten Mannschaft.

Auf einen Stamm von 32 Spielern kann der Leiter der Altherrenmannschaft, Jens Brunner, zurückgreifen. Dank einer stabilen Abwehr und eines effektiven Sturms ging sie aus 13 Spielen mit 30 Toren acht Mal als Sieger vom Platz. 2016 sind wieder 15 Spiele vereinbart. Saisonstart ist am heutigen Freitag in Engelmannsreuth.

Höhepunkt war das AH-Hallenturnier des TSV Kirchenlaibach und SV Seybothenreuth. Im Finale ließ der ASV dem Gastgeber im Neunmeterschießen das Nachsehen, nicht zuletzt dank der Fans um Kilian Pfandl als Einpeitscher.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.