Fußball
Bayern vertraut gegen Juventus auf Offensive

Wir werden unser Spiel nicht ändern. Wir sind eine Mannschaft, die sehr offensiv agiert.
Sport BY
Bayern
15.03.2016
15
0

Philipp Lahm blickt der Champions-League-Aufgabe gegen Juventus Turin "sehr, sehr positiv gestimmt" entgegen. "Für uns zählt, wenn man auswärts 2:2 spielt, nur das Weiterkommen", sagte der Kapitän des FC Bayern in Hinblick auf das Achtelfinal-Rückspiel am Mittwochabend

München. Der 32 Jahre alte Lahm rechnet mit einem "ähnlichen" Spiel wie vor drei Wochen in Turin. Bayern werde offensiv mit viel Ballbesitz agieren und Juventus eher auf Münchner Ballverluste sowie Konter lauern. "Wir werden unser Spiel nicht ändern. Wir sind eine Mannschaft, die sehr offensiv agiert", sagte Lahm. Im Hinspiel hatte der deutsche Rekordmeister Juventus eine Stunde lang dominiert und mit 2:0 geführt. "Juve komplett auszuschalten, dass sie keine Torchancen haben, ist fast unmöglich", sagte der Münchner Kapitän.

Lahm rechnet auf Juve-Seite wie beim Hinspiel mit einem besonders motivierten Ex-Münchner Mario Mandzukic. "Mandschu war immer heiß - auch früher bei uns. Dass er es beweisen will gegen seinen Ex-Club, ist doch normal", sagte Lahm über den kroatischen Angreifer.

"Deutlich mutiger"


Juventus kündigte an, die Schwächen des Gegners ausnutzen. "Im Hinspiel haben wir verstanden, dass wir den Bayern weh tun können", sagte Abwehrspieler Patrice Evra. "Jetzt wissen wir, dass auch die Bayern verwundbar sind." Vor drei Wochen hatte Juve trotz eines 0:2-Rückstandes noch ein 2:2 erreicht. "Es war beeindruckend, wie sehr uns die Münchner fast eine Stunde lang mit ihrer herausragenden Qualität zerquetscht haben", sagte der Ex-Wolfsburger Andrea Barzagli dem "Kicker". Im Rückspiel will der Tabellenführer der Serie A nun "deutlich mutiger" auftreten, versprach Barzagli, allerdings "ohne auf eine solide Defensive zu verzichten. Ansonsten gibt es gegen dieses Offensivpotenzial ein böses Erwachen", warnte er.

Der erfahrene Schiedsrichter Jonas Eriksson wird die Partie am Mittwoch leiten. Der 41 Jahre alte Schwede hat dem deutschen Fußball-Rekordmeister in der Königsklasse bislang stets Glück gebracht - auch schon in der laufenden Saison. Eriksson pfiff beim 4:0-Heimerfolg der Bayern in der Gruppenphase gegen Olympiakos Piräus. Außerdem war Eriksson bei den Bayern-Siegen im Jahr 2014 gegen Manchester United (3:1) und auswärts beim AS Rom (7:1) Schiedsrichter.
Wir werden unser Spiel nicht ändern. Wir sind eine Mannschaft, die sehr offensiv agiert.Philipp Lahm
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Juventus Turin (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.