Fußball
Bayern zwei Monate ohne Coman

Sport BY
Bayern
12.11.2016
3
0

München. Gut eine Woche vor dem Bundesliga-Gipfel bei Borussia Dortmund muss sich der FC Bayern mit neuen Personalsorgen herumschlagen. Für den Franzosen Kingsley Coman ist das Fußballjahr 2016 wegen einer Knie- und Sprunggelenksverletzung vorzeitig beendet. Arturo Vidal plagt sich bei der Länderspielreise der chilenischen Auswahl wieder mit Beschwerden herum. Zwar signalisierte Vidal nach seiner Auswechslung beim 0:0 in Kolumbien wegen Oberschenkelproblemen, dass er schon am Dienstag wieder gegen Uruguay auflaufen möchte. Doch für den Mittelfeld-Stabilisator wäre auch eine Pause angebracht.

Die hat Coman zwangsläufig. Nach der strapaziösen Europameisterschaft kam der Flügelspieler in dieser Saison bei den Münchnern, auch angeschlagen, nicht voll auf Touren. Nun erlitt der 20-Jährige bei der französischen Nationalmannschaft einen Außenbandriss im Kniegelenk und einen Kapselriss im Sprunggelenk des linken Beins. Der Franzose fällt mindestens zwei Monate aus. Das könnten die Bayern durch die Rückkehr von Franck Ribéry gut auffangen. Eine Pause für Vidal würde beim Match in Dortmund schwer wiegen. Javi Martínez könnte dagegen früher als erwartet ins Team zurückkehren. Wegen Muskelproblemen musste der Spanier seit Ende Oktober pausieren. Am Montag soll er ins Training einsteigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.