Fußball
FC Ingolstadt will Hinrunde krönen

Sport BY
Bayern
19.12.2015
24
0

Ingolstadt. Nach Rekordmeister FC Bayern München will der kleine Aufsteiger FC Ingolstadt nun auch einem weiteren Champions-League-Teilnehmer Paroli bieten und seine gelungene erste Hinserie mit einem Erfolg krönen. "Wir wollen zeigen, dass wir auch gegen solche Mannschaften bereits in der Lage sind, zuhause etwas mitzunehmen", kündigte Trainer Ralph Hasenhüttl vor dem Duell mit Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) an. Die Rheinländer seien "ein Wahnsinnskaliber", lobte der Coach des Fußball-Bundesligisten.

Hasenhüttl setzt auf der Jagd nach dem bereits sechsten Saisonsieg auf Personalrotation. Der Norweger Ørjan Nyland erhält den Vorzug vor Stammkeeper Ramazan Özcan. Es sei lange abgesprochen gewesen, dass der vor der Saison von Molde FK gekommene Keeper in diesem Jahr noch ein Spiel bestreiten dürfte, sagte Hasenhüttl. Zu Beginn der Spielzeit hatte der Coach aus Österreich beim Aufsteiger eine Torwart-Rotation ausgerufen, dann kam Nyland aber doch nur auf einen Einsatz gegen Borussia Dortmund (0:4) am 2. Spieltag.

Mit 20 Punkten ist der Aufsteiger aus Oberbayern voll im Soll. Für einen letzten "Abnutzungskampf über 90 Minuten" will Hasenhüttl auch neben dem Torwartwechsel ein wenig rotieren lassen. Außenverteidiger Danny da Costa winkt auf der rechten Defensivseite sein Startelf-Debüt in dieser Saison, er könnte für Tobias Levels zum Einsatz kommen. Auch Stürmer Elias Kachunga ist ein Kandidat für die Anfangsformation. Offen sind die Einsätze der zuletzt verletzten Stammspieler Benjamin Hübner und Moritz Hartmann, die aber bereits wieder trainieren. "Wir werden uns mit aller Macht wehren im eigenen Stadion, wo wir zuletzt sehr, sehr ordentliche Spiele gemacht haben", kündigte Hasenhüttl an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.