Fußball
Götze freut sich auf Ancelotti

Sport BY
Bayern
24.05.2016
25
0

München. Mario Götze plant vor dem Start in die EM-Vorbereitung keinen Vereinswechsel, Mats Hummels erledigt vor dem Trainingslager des Weltmeisters schnell noch die letzten Formalitäten. Am Tag nach seiner großen Double-Party auf dem Münchner Rathausbalkon bastelt der FC Bayern München weiter am Super-Kader für den neuen Weltcoach, der am 11. Juli die Trainingsarbeit mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister aufnimmt.

"Wir haben drei Jahre einen ganz großen Trainer hier erlebt. Ich hoffe sehr, dass Carlo Ancelotti ähnlich erfolgreich ist", lobte der ehemalige Präsident Uli Hoeneß und mahnte zugleich: "Wir sollten nicht Carlo Ancelotti in den Himmel heben, weil das auch etwas Licht von Pep Guardiola wegnimmt." Gefühlvoll hatte Guardiola Servus gesagt, ein paar Tage noch genießt er München als Privatier.

Die EM-Teilnehmer werden erst nach dem 11. Juli ins Ancelotti-Training einsteigen. Aber schon jetzt äußerte Götze überraschend deutlich Vorfreude auf seine erste Einheit unter dem dann 57-Jährigen Coach. "Ich freue mich auf die neue Saison in München und werde alles daran setzen, bei meinem ersten Training unter Carlo Ancelotti topfit anzutreten", erklärte der 23-Jährige auf "Bild.de".

Der im Jahr 2013 für 37 Millionen Euro von Borussia Dortmund verpflichtete Offensivspieler plant demnach, sein viertes Vertragsjahr beim FC Bayern zu erfüllen. Götze betonte am Montag, als er einen Beraterwechsel verkündete, dass er sich aber "erst mal auf die EM konzentrieren" will. "Dort gibt es noch einen Titel zu gewinnen, den wir alle noch nicht haben", erklärte Götze. Nach seinem Rippenbruch, der ihn um das Pokalfinale brachte, soll er schnell beim DFB-Team wieder im Training durchstarten.

Für den angeschlagenen Hummels war das Pokalendspiel vorzeitig vorbei, ein trauriges Ende seiner achteinhalb Jahren in Dortmund. Bevor er ins DFB-Trainingslager reist, unterschrieb er am Montag nach absolvierter sportmedizinischer Untersuchung den vereinbarten Vertrag bis zum 30. Juni 2021. "Mit ihm bereichern wir unsere Mannschaft nicht nur um einen Innenverteidiger von Weltklasse-Format, sondern auch um einen Spieler, der Verantwortung nicht scheut und noch dazu aus unserer Jugend stammt", erklärte Rummenigge. Die Münchner sollen geschätzte 38 Millionen Euro Ablöse zahlen.

Die Zeit von Leihkraft Serdar Tasci bei den Bayern ist dagegen vorbei, auch Pierre-Emile Højbjerg (verliehen an FC Schalke 04) spielt keine große Rolle mehr in den Planungen. Gemutmaßt wird über Transfers von Medhi Benatia oder Sebastian Rode - und auch bei Götze könnte es trotz der Worte pro Bayern wohl auch in den kommenden Wochen Spekulationen geben. Der 23-Jährige lässt sich künftig von seiner Familie und nicht mehr von der Agentur SportsTotal beraten.

Rummenigge ließ offen, ob es weitere Großeinkäufe beim Doublesieger geben wird. "Wir werden jetzt die Kaderplanung voran schreiten lassen und dann werden wir weitersehen", sagte Rummenigge.
Ich freue mich auf die neue Saison in München und werde alles daran setzen, bei meinem ersten Training unter Carlo Ancelotti topfit anzutreten.Mario Götze
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)Mario Götze (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.