Fußball
Ingolstadt gegen Dortmund vor schwerer Prüfung

Sport BY
Bayern
22.10.2016
10
0

Ingolstadt. Markus Kauczinski kämpft um seinen Job. Der Nachfolger von Trainer Ralph Hasenhüttl muss mit dem FC Ingolstadt endlich Erfolgserlebnisse vorweisen. Kauczinski will mit dem Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga ausgerechnet im Heimspiel am Samstag gegen Vizemeister Borussia Dortmund die Wende einleiten. "Das sind jetzt die Wochen der Wahrheit", versicherte der frühere Coach des Karlsruher SC.

Die Lage bei den Schanzern sieht gegenwärtig düster aus. Seit zwölf Partien warten die Ingolstädter saisonübergreifend auf einen Sieg in der deutschen Eliteklasse. Zuletzt kassierten sie sogar sechs Niederlagen in Serie. Die Bilanz vor heimischem Publikum ist genauso desaströs: Der FCI hat als einzige Bundesligamannschaft in dieser Saison daheim noch nicht gepunktet.

"Wir können immer etwas holen, auch gewinnen", meinte Kauczinski vor dem Kräftemessen mit Dortmund, das trotz angespannter Personallage in der Champions-League mit 2:1 bei Sporting Lissabon gewann. "Ich habe nach wie vor bei der Mannschaft ein gutes Gefühl. Ich spüre Offenheit und keine Verkrampfung." Gerade gegen Topmannschaften konnte sich die Leistung des FCI in dieser Saison auch durchaus sehen lassen, etwa beim 1:3 gegen den FC Bayern München.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.