Fußball
Ingolstadt wittert System

Sport BY
Bayern
17.10.2016
14
0

Jetzt kommt beim FC Ingolstadt auch noch Pech dazu - oder ist es sogar schlimmer? Nach dem 1:2 beim 1. FC Köln und dem Absturz auf Platz 18 wittern die Oberbayern eine Negativstimmung gegen sich. "Man hat das Gefühl, dass Ingolstadt auf dem Kieker ist", sagte Trainer Markus Kauczinski. "Die Schiedsrichter haben eine katastrophale Leistung gebracht", meinte Abwehrspieler Markus Suttner. "Auch die arrogante Weise gegen uns. Vielleicht weil der kleine FC Ingolstadt nicht erwünscht ist in der Bundesliga."

Köln. Nach sechs Niederlagen in sieben Spielen sitzt der Frust tief beim FCI. Der Schuldige für den nächsten Rückschlag war schnell gefunden: Referee Tobias Welz. Der übersah beim 0:1 durch Anthony Modeste eine Abseitsstellung des Torjägers (28.). Dann ahndete er nach Ansicht der Ingolstädter vor Modestes Elfmeter zum 0:2 (39.) ein Handspiel von Yuya Osako nicht. Und schließlich verweigerte Welz den Gästen auch noch einen Strafstoß nach Foul an Mathew Leckie (71.). Lukas Hinterseers Elfmetertor (90.) war nur mehr Ergebniskosmetik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1559)Köln (556)FC Ingolstadt (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.