Fußball
Kickers Würzburg liefern großen Fight

Gut gemacht, Jungs: Trotz der 1:2-Niederlage beim Titelfavoriten Dynamo Dresden war Kickers-Trainer Bernd Hollerbach einverstanden mit der Leistung seiner Mannschaft. Bild: A. Schwarzmeier
Sport BY
Bayern
19.12.2015
11
0

Dresden/Würzburg. (dpa) Trotz des verpatzten Pflichtspiel-Schlussakts im Jahr 2015 war Trainer Bernd Hollerbach stolz auf seine Würzburger Kickers. "Wir haben Dresden einen großen Fight geliefert", resümierte der Coach des Fußball-Drittligisten nach dem 1:2 (1:2) am Donnerstagabend beim klaren Tabellenführer Dynamo Dresden. "Ich kann meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen."

Die Würzburger bereiteten den Dresdnern, die zuvor fünfmal in Serie Remis gespielt hatten, vor 25 775 Zuschauern lange Probleme. In dem engen Duell schossen aber Pascal Testroet (27. Minute) und Justin Eilers (45.) die Hausherren zum Erfolg. Joannis Karsanidis (37.) hatte für die Kickers immerhin den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Mit 26 Punkten aus 21 Partien kann der Neuling dennoch durchaus zufrieden sein.

Den Mainfranken dürfte das Gastspiel in Sachsen in Erinnerung bleiben. Noch nie zuvor waren die Kickers nach eigenen Angaben in ihrer Vereinsgeschichte vor so einer großen Kulisse aufgetreten. Die bisherige Bestmarke datierte aus dem November 1975, als 15 196 Zuschauer den Lokalvergleich mit dem FV 04 besucht hatten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.