Fußball Landesliga Mitte
Stefan Meisel rettet einen Punkt

Sport BY
Bayern
29.03.2016
9
0

Kelheim. "Voraussetzung für den direkten Klassenerhalt ist ein Sieg bei Schlusslicht ATSV Kelheim", lautete die Vorgabe von Trainer Reinhold Schlecht. Doch am Karsamstag reichte es für den SV Mitterteich nur zu einem mageren 1:1 (0:0). Trotz guter Einschussmöglichkeiten kamen die Stiftländer erst durch ein spätes Tor von Stefan Meisel zum Ausgleich. "Wieder einmal scheiterten wir an unserer katastrophalen Chancenverwertung", zog ein etwas enttäuschter Schlecht eine ernüchternde Bilanz. "Gegen einen zu Recht auf dem letzten Tabellenplatz liegenden Gegner, muss man einfach gewinnen."

In dieselbe Kerbe schlägt SVM-Vorsitzender Roland Eckert. "Die Mannschaft ging vor allem in der zweiten Halbzeit fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Die Luft wird für uns immer dünner." Trotzdem ist Eckert nicht bange. "Wie sich die Mannschaft nach dem Nackenschlag zum 0:1 steigerte, gibt Anlass zur Hoffnung. In der Nachspielzeit hätte sie die Partie noch drehen können."

Der Verlauf der an Höhepunkten armen ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Beide Teams agierten vorsichtig, wollten unbedingt einen Rückstand vermeiden. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Lediglich Stefan Meisel und Christoph Pirner besaßen "kleinere" Chancen. Nach dem Wechsel bestimmten die Gäste überwiegend das Geschehen. Mitten in die Überlegenheit hinein der Schock: Mit dem einzigen torgefährlichen Schuss erzielte Dominik Berkmüller die Führung für die biederen Hausherren.

"Dieser Treffer traf die Mannschaft tief ins Mark", stellte Eckert fest. Danach ging bei den Gästen vorübergehend die Ordnung verloren. Aber durch die Einwechslungen von Christian Weiß und Daniel Hösl fanden sie wieder zurück ins Spiel. "Die letzten 20 Minuten sprechen für die Moral der Mannschaft", sagte Eckert. Für ihre Bemühungen wurde sie kurz vor dem Schlusspfiff mit dem hochverdienten Ausgleich durch Stefan Meisel belohnt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.