Fußball Landesliga Nordost
SV Poppenreuth unter Druck

Der SV Poppenreuth kassierte am Mittwoch im Nachholspiel gegen den TSV Nürnberg-Buch eine bittere 0:1-Heimniederlage. Hier klärt Robin Hostalek (links) gegen Gäste-spieler Christian Fleischmann, rechts Tomas Krupicka. Am Sonntag hat der SVP erneut Heimrecht, um 15 Uhr gastiert die SG Quelle Fürth. Bild: Gebert
Sport BY
Bayern
08.04.2016
2
0

Der kurze Höhenflug des SV Poppenreuth ist schon wieder vorbei. Nach zwei Siegen gab es zwei Pleiten und den Absturz auf den letzten Platz der Landesliga Nordost. Am Sonntag muss ein Dreier her.

Poppenreuth. Das hatte sich der SV Poppenreuth (18. Platz/22 Punkte) anders vorgestellt: Mit der nicht einkalkulierten 0:1-Heimniederlage im Nachholspiel gegen den TSV Nürnberg-Buch (4./44) rutschte der Aufsteiger wieder ans Tabellenende ab. Aber noch ist nichts verloren, der gesicherte Rang 13 ist nur sechs Zähler entfernt. Einen weiteren Ausrutscher sollten die Nordoberpfälzer aber vermeiden.

Die Möglichkeit, sich für die bittere Niederlage zu rehabilitieren, gibt es am Sonntag, wenn die SG Quelle Fürth (6./40) in Poppenreuth aufkreuzt. In dieser Partie zählt für die Hausherren nur ein Dreier. Eine Punkteteilung wie in der Hinrunde, bringt sie nicht entscheidend weiter und wäre ein weiterer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Weiter in Nöten steckt auch der FC Vorwärts Röslau (10./32) nach der Nullnummer gegen den ASV Pegnitz (5./41). Die Truppe von Trainer Rüdiger Fuhrmann hat nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Auch die Oberfranken stehen gegen den FSV Erlangen-Bruck (12./30) gehörig unter Erfolgsdruck.

An der Tabellenspitze versäumte es der ASV Neumarkt (1./57), seine Führung gegenüber Verfolger TSV Kornburg (2./54) auszubauen. In einem Nachholspiel kamen die Oberpfälzer bei der SG Quelle Fürth über ein 1:1 nicht hinaus. Gemeinsam geht das Führungsduo am Wochenende auf Reisen und es warten durchaus ernstzunehmende Gegner. Neumarkt gastiert beim TSV Neudrossenfeld (8./35), Aufsteiger Kornburg tritt beim gefährdeten Baiersdorfer SV (15./26) an. Punkteinbußen sind also nicht ausgeschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.