Fußball
Poppenreuth noch im Rennen

Der SV Poppenreuth (Szene aus der Heimpartie gegen den Baiersdorfer SV) will nach dem 1:0-Sieg in Stadeln unbedingt nachlegen. Am Karsamstag empfängt der Landesligist den FSV Erlangen-Bruck. Bild: Gebert
Sport BY
Bayern
24.03.2016
11
0

Noch lange nicht aufgegeben hat sich der SV Poppenreuth in der Landesliga Nord-Ost. Der Aufsteiger sieht wieder Land im Abstiegskampf und will am Osterwochenende für den nächsten Dreier sorgen.

Poppenreuth. Prompt nutzte der ASV Neumarkt (1./52) den Ausrutscher von Verfolger TSV Kornburg (2./50) und holte sich mit einem klaren 3:0-Sieg über den ASV Pegnitz (5./36) wieder die alleinige Tabellenführung. Den Vorsprung von zwei Punkten gilt es nun am Osterwochenende zu behaupten. Zwei Mal sind die Oberpfälzer im Einsatz und zwar gegen Teams aus der Tabellenmitte. Zunächst heißt der Gegner SpVgg Selbitz (8./32), zwei Tage später SSV Kasendorf (10./28). In beiden Partien wird der Tabellenführer wohl an seine Grenzen gehen müssen.

Offenbar noch längst nicht aufgegeben hat sich der SV Poppenreuth (17./19). Zwar belegt der Aufsteiger noch immer einen direkten Abstiegsplatz, hält durch den 1:0-Auswärtssieg in Stadeln aber Anschluss zu den gesicherten Rängen. Gegen Bayernliga-Absteiger FSV Erlangen-Bruck (11./27) streben die Oberpfälzer ihren vierten Heimsieg an. Ein Remis, ähnlich wie in der Vorrunde, bringt sie nicht entscheidend weiter. Durch die Heimniederlage gegen Selbitz vor Wochenfrist befinden sich die Gäste wieder in einer schwierigen Lage. Auch sie dürften sich keine Punktverluste erlauben. Spannung pur ist also angesagt.

Zwei Heimspiele warten an Ostern auf den FC Vorwärts Röslau. Eines davon beschert der Fuhrmann-Truppe den Tabellenzweiten TSV Kornburg, gegen den es in der Hinrunde eine glatte 1:4-Niederlage setzte. Machbar dagegen sollte das Gastspiel gegen den Baiersdorfer SV (15./22) sein. Diese Partie will Fuhrmann unbedingt gewinnen, um Abstand nach unten zu halten.

Landesliga Nordost

26. Spieltag

Neudrossenfeld - Stadeln 3:0

Baiersdorf - Buch Do. 19.30

Poppenreuth - Erl.-Bruck Sa. 14.00

Röslau - Kornburg Sa. 15.00

Selbitz - Neumarkt Sa. 15.00

Vach - Kasendorf Sa. 15.00

Dergahspor - Veitsbronn Sa. 15.00

Friesen - Seligenporten II Sa. 16.00

Pegnitz - Fürth Sa. 16.00

Nachholspiele

Buch - Selbitz Mo. 15.00

Veitsbronn - Pegnitz Mo. 15.00

Kasendorf - Neumarkt Mo. 15.00

Röslau - Baiersdorf Mo. 15.00

Friesen - Stadeln Mo. 15.00



1. ASV Neumarkt 22 56:19 52

2. TSV Kornburg 24 62:31 50



3. ASV Vach 24 37:28 44

4. SG Quelle Fürth 23 41:25 39

5. ASV Pegnitz 22 41:32 36

6. TSV Neudrossenfeld 24 40:27 35

7. TSV Buch 22 42:33 34

8. SpVgg Selbitz 23 39:42 32

9. FC Vorwärts Röslau 21 29:30 29

10. SSV Kasendorf 22 32:39 28

11. FSV Erlangen-Bruck 23 29:36 27

12. FSV Stadeln 25 38:54 27

13. Dergahspor Nürnberg 22 36:34 25



14. ASV Veitsbronn 22 35:42 25

15. Baiersdorfer SV 22 27:46 22

16. SV Seligenporten II 23 24:38 19

17. SV Poppenreuth 23 30:58 19

18. SV Friesen 23 24:48 15



Laut Sportgerichtsurteil wurden Dergahspor weitere 4 Punkte (insgesamt 7)abgezogen wegen Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.