Skiroller
Stefan Ritzka immer schneller

Sport BY
Bayern
30.05.2016
26
0

Trebsen. Sehr erfreulich verlief der Start in die neue Skirollersaison für das im letzten Jahr gegründete Solestar Racing Team des TV Vohenstrauß. Wie bereits 2015 war Trebsen bei Leipzig der Wettkampfjahresbeginn für fünf Oberpfälzer auf den Speedrollern.

Verlor Stefan Ritzka vor zwölf Monaten noch gegen Rennende den Anschluss an die schnellste Gruppe, etablierte er sich jetzt endgültig in der deutschen Skirollerelite. Die Rennen auf flachem Terrain verlaufen eigentlich immer ähnlich. Die Startphase ist meist sehr schnell und es formieren sich Gruppen, die bis zum Rennende lediglich ein paar Läufer verlieren, die das Tempo nicht mehr mitgehen können. Ritzka hatte keinerlei Probleme, bei den Schnellsten mit zu rollen und kämpfte theoretisch sogar um den Gesamtsieg. Als Gesamtsiebter mit nur 12 Sekunden Rückstand auf den Sieger Falk Lemke (Dresdner Skiverein) sicherte er sich aber souverän den zweiten Platz in seiner Altersklasse H41.

Ralph Zimmermann war ebenfalls zu Beginn in der ersten Gruppe dabei, konnte aber dem Tempo nach der ersten Wende nicht folgen. Als Gesamt-Zehnter war er der Schnellste hinter der ersten Gruppe, was eine deutliche Steigerung zum letzten Jahr bedeutete.

Georg Breu hatte in der dritten von vier zu laufenden acht Kilometer langen Runden Pech, als er mit einer entgegenkommenden Läuferin kollidierte und den Sturz gerade noch vermeiden konnte. Nur unter Schmerzen konnte er sein Rennen beenden, siegte aber wie im letzten Jahr in seiner Altersklasse H51. Franz Wolf verbesserte seine Laufzeit aus 2015 um satte zwei Minuten. In seiner Altersklasse H41 finishte er als zufriedener Sechster.

Lediglich Martin Kunz war nach seinem Rennen unglücklich. Er musste fast die Hälfte der Strecke alleine laufen, was auf dem sehr windanfälligen Kurs Platzierungen auf vorderen Rängen schlichtweg unmöglich macht. Mit dem zehnten Rang in der Altersklasse H41 schlug er sich weit unter Wert.

Ergebnisse: Herren 41: 1. Falk Lembke, Dresdner Skiverein, 1:00:47 Stunden, 2. Stefan Ritzka 1:00:59, 3 Ralph Zimmermann 1:03:47, ...6. Franz Wolf, 1:06:03, 10. Martin Kunz, alle Solestar Racingteam/TV Vohenstrauß 1:13:50. Herren 51: 1. Georg Breu, Solestar Racingteam / TV Vohenstrauß, 1:04:45, 2. Thomas Diezel , TSV Carlsgrün, 1:05:51,
Weitere Beiträge zu den Themen: Skiroller (2)Stefan Ritzka (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.