Wieder Berlin?
Bayern könnten am Samstag schon Titel perfekt machen

Sport BY
Bayern
23.04.2016
8
0

Die Bayern starten in tolle Wochen. In Berlin winkt mal wieder gegen Hertha der Meistertitel. Danach folgt Atlético. Guardiola freut sich auch schon aufs Pokalfinale.

München. Pep Guardiola ist es "egal", ob er schon vor dem großen Spiel bei Atlético Madrid die historische vierte deutsche Fußball-Meisterschaft nacheinander mit dem FC Bayern über die Ziellinie bringt. Der Starcoach glaubt ohnehin nicht daran, dass er schon am Samstag auch im dritten Jahr nach einem Spiel gegen Hertha BSC frühzeitig feiern darf. "Nein, nein. Dortmund wird in Stuttgart gewinnen", sagte Guardiola am Freitag zu den Rechenspielen für den 31. Bundesliga-Spieltag. Gewinnt Bayern in Berlin und verliert der BVB zeitgleich beim VfB Stuttgart, dann wäre der Bundesliga-Titelkampf bei zehn Punkten Differenz drei Runde vor Schluss entschieden. "Es wäre eine große Ehre", sagte Guardiola immerhin schon zur Einordnung der Rekordserie von vier Bayern-Meisterschaften in vier Jahren.

Vorfreude aufs Pokalfinale


Eine große Party in Berlin ist selbst für den Fall der Fälle nicht vorgesehen. Am 21. Mai möchte Guardiola das Olympiastadion aber dafür unbedingt als Titelgewinner verlassen. Das Pokal-Endspiel gegen Dortmund reizt Guardiola schon jetzt. Aufgeheizt wird das Traumfinale schon vier Wochen vorher. Die Aussicht, dass nach Mario Götze (2013) und Robert Lewandowski (2014) in diesem Sommer auch Dortmunds Kapitän Mats Hummels einem Lockruf des FC Bayern erliegen könnte, schreckt die BVB-Fans auf (siehe Seite 9).

Hummels und Bayern - dieser gut mögliche Transfer-Hammer ist aber Zukunftsmusik. Die Gegenwart verheißt in München ebenfalls tolle Wochen. "Wir sind sehr glücklich, dass wir um unsere Titel kämpfen können", sagte Guardiola. Der erste Triple-Schritt - die 26. Meisterschaft - steht kurz bevor. Und für Anhänger des Aberglaubens ist die Sache klar: Meister werden müssten die Bayern auch im letzten Jahr mit Guardiola wieder nach einem Spiel gegen Hertha. 2014 siegten sie am 27. Spieltag mit 3:1 in Berlin und machten den frühesten Meistertitel in der Bundesliga-Geschichte perfekt. 2015 besiegten die Bayern die Hertha am 30. Spieltag daheim mit 1:0 (Tor Schweinsteiger); am Tag darauf verlor Verfolger Wolfsburg in Mönchengladbach.

Am Samstag geht es wieder gegen die Hertha, die aber nicht erneut Spalier für den Meister stehen möchte. "Wir werden alles dafür tun, Bayern einen Punkt zu klauen", kündigte Hertha-Trainer Pal Dardai an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.