Club heiß auf"Superspiel"gegen Hertha

Sport
Bayern
15.12.2015
4
0

Nürnberg. Selbst von Bundesliga-Überraschungsmannschaft Hertha BSC will sich der wiedererstarkte 1. FC Nürnberg auf dem Weg zu seinem ersten Pokal-Viertelfinale seit 2011 nicht aufhalten lassen. "Jetzt wollen wir unsere Serie auch im letzten Heimspiel des Jahres gegen Hertha verteidigen", kündigte Trainer René Weiler vor dem Duell an. Vier Siege in Serie in der 2. Fußball-Bundesliga haben den Club zu einem Aufstiegsanwärter reifen lassen und mit einer Menge Selbstvertrauen ausgestattet.

"Die Mannschaft ist zur Einheit gereift", stellte Weiler einen der wichtigsten Charakterzüge seines Tabellendritten heraus. Der Glaube an das Weiterkommen des Pokalsiegers von 2007 im Achtelfinale ist da. "Am Mittwoch gibt's ein Superspiel. "Es ist nicht unmöglich", sagte Torwart-Routinier Raphael Schäfer, "aber es muss optimal laufen."

Optimal wäre für den klammen Club auch der Geldsegen im Falle des Coups gegen die Berliner. Aus der zentralen Rechtevermarktung würden die Nürnberger 1,041 Millionen Euro kassieren. "Wir wollen eine Runde weiterkommen", versicherte Weiler. Der FCN dürfte sich in seiner Rolle als "Underdog" wohlfühlen. "Wir sind da krasser Außenseiter. Hertha ist unter Druck, wir nicht", stellte Offensivspieler Guido Burgstaller klar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.