Fröhliche Weihnachten
Erras unterschreibt Profivertrag beim Club

Patrick Erras hat nun einen Profivertrag beim Club. Bild: FCN
Sport
Bayern
23.12.2015
910
0

Amberg/Nürnberg. Fröhliche Weihnachten für den 1. FC Nürnberg und Patrick Erras: Der Mittelfeldspieler aus Raigering unterschrieb am Montag seinen ersten Profivertrag beim Fußball-Zweitligisten. Bisher hatte Erras noch offiziell Amateurstatus, obwohl er in der Vorrunde bei den Profis voll durchgestartet war. Wie lange der neue Vertrag läuft, sagten weder Verein noch Spieler, doch es dürfte davon auszugehen sein, dass der Club sein derzeit wohl größtes Talent langfristig gebunden hat.

In den vergangenen Tagen ging bei den Vertragsgesprächen alles sehr schnell. "Ich wollte bleiben, deswegen war es auch klar, dass wir uns einigen werden", erklärte der 20-Jährige am Dienstag. "Es ist umso schöner, dass es noch vor Weihnachten geklappt hat."

Der Oberpfälzer debütierte am 11. Spieltag in der zweiten Liga, hat mittlerweile neun Spiele bestritten und noch keines davon verloren. Zudem erzielte der 1,96 Meter lange Mittelfeldmann auch schon zwei Tore. Erras war auf dem Transfermarkt sehr begehrt. Es habe auch lose Anfragen anderer Klubs gegeben, bestätigte er. Die "Bild" hatte vor einiger Zeit berichtet, dass Werder Bremen konkretes Interesse hätte. "Ich habe mich aber nur mit dem Club beschäftigt." Nicht nur das gute Verhältnis zu Trainer René Weiler, der dem Youngster das Vertrauen geschenkt hat, sei ausschlaggebend für die Vertragsunterschrift gewesen: "Ich hänge einfach am Club, ich bin seit neun Jahren da." Sportvorstand Andreas Bornemann lobte den Defensivmann in einer Mitteilung: "Patrick wurde in einer schwierigen Phase ins kalte Wasser geworfen und hat gezeigt, dass er eine Stütze der Mannschaft ist."

Derzeit erholt sich Erras zu Hause bei der Familie in Raigering. Nach Weihnachten wird er vielleicht ein paar Tage wegfahren. Auch, um die furiose Vorrunde etwas aufzuarbeiten: "Es ging doch alles sehr schnell."

Am 4. Januar startet er mit dem Club ins Training für die Rest-Rückrunde. Dort warten im ersten Spiel am 6. Februar die Münchner "Löwen" auf die zuletzt so erfolgreichen Nürnberger. Erras hätte aber auch gerne durchgespielt, wie er verrät: "Eigentlich schade, dass jetzt Pause ist. Wir waren so gut drauf."
Ich hänge einfach am Club, ich bin seit neun Jahren da.Patrick Erras
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.