330 000 Kinder unter den 2,2 Millionen Betroffenen
Jeder Sechste in Bayern ist Allergiker

Diese "Kätzchen" sind nicht süß: Durch die milden Temperaturen beginnt mit den Pollen des gemeinen Hasels die Heuschnupfenzeit in diesem Jahr recht früh. Bild: dpa
Vermischtes BY
Bayern
14.02.2016
71
0

München. Rund 2,2 Millionen Menschen sind in Bayern laut Gesundheitsministerium von einer Allergie und Überempfindlichkeiten betroffen - das ist etwa jeder Sechste. Darunter seien 330 000 Kinder und Jugendliche, teilte das Ministerium am Sonntag unter Berufung auf das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit. Asthma bronchiale - eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege - hätten etwa 85 000 Jugendliche. Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) sagte laut Mitteilung angesichts der aktuellen Haselnuss-Blüte: "Eine unbehandelte Allergie kann zu Asthma führen. Deshalb ist es wichtig, sich bei entsprechenden Symptomen wie juckenden Augen kompetent untersuchen zu lassen." Wegen des milden Winters seien erste Hasel- und Erlen-Pollen unterwegs. Bei besonders empfindlichen Menschen könnten schon jetzt Symptome auftreten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.