Arzloher Kirwa mit Mini-Baum und jungen Paaren
Tanz der Zwerge

Das Baumaustanzen ist in Arzlohe Sache der Kinder. Als Oberkirwapaar gingen Finja Lederer und Leo Wieland daraus hervor. Bild: fm
Vermischtes BY
Bayern
29.07.2016
8
0

Arzlohe. Einige Besonderheiten zeichnen die Kirchweih in Arzlohe aus. Das kleine Bergdorf, hoch über dem Högenbachtal gelegen, feiert sie mit einem Freiluftgottesdienst in der Kapellenruine Zum Heiligen Baum, einem Markttreiben und dem Baumaustanzen durch die Kinder.

Die Posaunenchöre aus Pommelsbrunn, Hohenstadt und Hartmannshof eröffneten den Sonntag mit einem Standkonzert am Dorfplatz. Durch die Felder zogen die Gottesdienstbesucher dann zu den Mauern der alten Kapelle unter mächtigen Linden. Die beiden Pfarrer Johannes Schroll (Pommelsbrunn) und Georg Pilhofer (Hohenstadt) trafen sich an der Gebetskanzel, um von dort das Wort Gottes zu verkünden.

Nach dem Segen ging es zurück in den Ort, wo Fieranten ihre Waren feilboten. Kleidung, Spielsachen, Kunstgewerbe, Imkerprodukte, Nahrungs- und Genussmittel oder Blumen und Pflanzen fanden ihre Liebhaber. Der Korbflechter ließ sich bei der Arbeit zuschauen.

Dazu spielten ab Nachmittag die Bergwald-Musikanten mit ihren fröhlichen Weisen auf. Sie zogen mit der Gruppe des Kindergartens Gehrestal zum Mini-Kirwabaum beim Backofen. Die kleinen Paare in Dirndln und Lederhosen marschierten tapfer zur Musik um den Baum, während in den Pausen die "Ehemaligen" aus dem umstehenden Kreis der Erwachsenen die alten Kirwalieder sangen. Es gab auch ein Oberkirwapaar mit Finja Lederer und Leo Wieland, die beim Abpflücken der Geschenke vom Baum allerdings auf das Anheben angewiesen waren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa Arzlohe (1)Kindergarten Gehrestal (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.