Berufsfachschule für Krankenpflege verabschiedet Absolventen

Vermischtes BY
Bayern
01.10.2016
14
0

Marktredwitz. Eine sehr emotionale Feier beschloss jetzt die dreijährige Ausbildung des Kurses 2013/2016 der Krankenpflegeschule in Marktredwitz. Von den 27 Schülerinnen und Schülern schafften 23 die anspruchsvollen Prüfungen im ersten Anlauf. Der Gesamtnotendurchschnitt lag bei 2,43, als Beste schloss Carolin Heinrich mit der Note 1,33 ab. Martin Schmid, Geschäftsführer des Klinikums Fichtelgebirge, beglückwünschte die Absolventen und freute sich, dass heuer zehn von ihnen übernommen werden können. 2. Bürgermeister Horst Geißel überbrachte die Glückwünsche von Oberbürgermeister Oliver Weigel, der aus terminlichen Gründen verhindert war, und betonte, wie sinnvoll und wichtig der Beruf der Absolventen sei. Der ärztliche Direktor des Klinikums, Dr. Bertram Krüger, schloss sich den Glückwünschen an und brachte zum Ausdruck, dass die Absolventen keinen leichten Beruf gewählt hätten. Pflegedienstleiterin Christine Waterloo begrüßte die Absolventen mit "Liebe Kolleginnen und Kollegen, wie es nun ab heute heißt" und Betriebsratsvorsitzender Gerhard Geyer gratulierte im Namen der Betriebsräte, ehe Schulleiterin Margarete Gude das Wort ergriff. "Nach der praktischen Prüfung im Juli, der schriftlichen Prüfung im August und schließlich dem mündlichen Examen heute sind sie nun am Ziel." Kursleiterin Tanja Chlup verabschiedete sich schließlich in einer sehr emotionalen Rede von ihren Schützlingen - dabei mussten einige Taschentücher gezückt werden. Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich bei ihren Lehrern und Praxisanleitern mit humorvollen Geschenken und einem Film mit allerhand Erinnerungen an die dreijährige Ausbildungszeit. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.