BLSV-Sportcamp für Bischofsgrün
„Toller Tag fürs Fichtelgebirge“

BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel (links) haben gut lachen: Das Sportcamp in Bischofsgrün kann gebaut werden. Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
11.08.2016
153
0

Jetzt ist es amtlich: In der Gemeinde Bischofsgrün entsteht das Sportcamp Nordbayern des Bayerischen Landessportverbands (BLSV). Laut Landtagsabgeordnetem Martin Schöffel hat die EU-Kommission grünes Licht gegeben. Dem Baubeginn für das 23-Millionen-Euro-Projekt steht nun nichts mehr im Weg.

Bischofsgrün. Schöffel freut sich "riesig". Er habe 2013 mit Ministerpräsident Horst Seehofer über die Finanzierung gesprochen, und dieser habe spontan 20 Millionen Euro zugesagt. "Es wird ein tolles Projekt entstehen, mit ungeahnten Trainingsmöglichkeiten für unsere Sportvereine und viele neue Übernachtungsgäste in das Fichtelgebirge bringen. Die Nähe zum neuen GesundZeitResort beflügelt beide Einrichtungen zusätzlich", ist er überzeugt. Es sei "heute ein gigantisch toller Tag für das ganze Fichtelgebirge". Der Politiker ist sich sicher, dass "diese Entscheidung der EU Kommission viele positive Wirkungen hat". Das BLSV-Sportcamp Nordbayern sei das größte Projekt des Verbandes seit dem Bau der Sportschule Oberhaching vor 20 Jahren.

Eingebettet in die Freizeitregion am Fuße des Ochsenkopfs, entsteht auf dem Gelände östlich des Sportplatzes in Bischofsgrün auf einer Fläche von etwa 52 000 Quadratmetern das neue, sportliche Aushängeschild des BLSV. Bei der Planung der Unterkünfte mit 300 Betten orientiert sich der Verband an den unterschiedlichen Bedürfnissen der jeweiligen Altersgruppe.

Eine gut ausgestattete Dreifeld-Sporthalle bietet Sportlern sehr gute Rahmenbedingungen für Trainingslager und Weiterbildungsmaßnahmen. Für den witterungsunabhängigen Freizeitsport wird darin eine Indoor-Kletterwand installiert. Fitnessraum, Gymnastikraum sowie ein Regenerationsbereich ergänzen das Angebot. Seminargruppen bietet das Sportcamp modern ausgestattete Räume unterschiedlicher Größe.

Im Außenbereich entstehen unmittelbar neben dem Fußballfeld ein Kunstrasenspielfeld mit Flutlichtanlage, drei Tennisplätze sowie drei Beach-Volleyballplätze. Ebenso wie im jetzigen Sportcamp Fichtelberg wird im südlichen Waldstück ein pädagogischer Niederseilgarten integriert werden.

BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon dankte Martin Schöffel für die Unterstützung: "Nur gemeinsam geht's!" Glücklich ist auch Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf, über diese Entscheidung, die der gesamten Region helfen werde. Durch das deutschlandweit modernste Sportcamp, das 2019 beziehbar sein werde, "können wir unser Angebotsspektrum vor allem im sportlichen Freizeitbereich enorm erweitern".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.