Brand in geplanter Flüchtlingsunterkunft
Brandstiftung oder technischer Defekt?

Polizisten vor dem Haus der "Initiative Neugablonz" in Kaufbeuren: Ein Feuer in der geplanten Flüchtlingsunterkunft hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro verursacht. Bild: dpa
Vermischtes BY
Bayern
07.02.2016
74
0

Kaufbeuren. Ein Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft im schwäbischen Kaufbeuren hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro verursacht. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, war der Brand aus zunächst ungeklärter Ursache am frühen Sonntagmorgen im Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen. Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten, dass die Flammen auf das Ober- und Erdgeschoss übergriffen.

Am Gebäude finden zur Zeit Bauarbeiten statt. Es wird für die Unterbringung von Flüchtlingen vorbereitet und war unbewohnt. Die Ermittler schlossen weder einen technischen Defekt noch Brandstiftung aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.