Bridgeclub eröffnet mit Paarturnier neue Saison
Gäste holen souveränen Sieg

Die besten Bridgespieler des Dreikönigsturniers (von links): Sigrid Hess, Inge Netzer, Präsident Dr. Albert Kaltenthaler, Hanna Döhla, Barbara Eilmess, Evi Specka und Thomas Martin. Bild: hfz
Vermischtes BY
Bayern
18.01.2016
70
0

Marktredwitz. Zum 15. Mal eröffnete der Bridgeclub Marktredwitz-Golfhotel Fahrenbach die Saison mit einem Dreikönigsturnier. 42 Spieler fanden sich dazu ein. Auch bei Mitgliedern befreundeter Clubs erfreut sich dieses Paarturnier, das mit dreifacher Clubpunktwertung ausgetragen wird, großer Beliebtheit. Zwölf Spielerpaare kamen als Gäste aus Bayreuth, Dresden, Erlangen/Nürnberg und Hof und kämpften gegen neun einheimische Paare. Nach der Hälfte der 30 Spiele gab es eine Pause, am Ende errechnete der Computer nach fünf Stunden Gehirnjogging das Ergebnis.

Den überlegenen Sieg holten sich Evi Specka und Thomas Martin aus Erlangen/Nürnberg mit 84 Clubpunkten, gefolgt von Hanna Döhla, Präsidentin des Bridgeclubs Bayreuth, und ihrer Partnerin Barbara Eilmes (63 Punkten) sowie Sigrid Hess und Ilse Netzer aus Hof (48 Punkte). Bestes einheimisches Paar auf Rang vier mit 36 Punkten waren Margaretha und Hans-Peter Kainz. Clubpunkte erzielten außerdem Renate Grabowski und Erika Stähler-Kolb aus Bayreuth, Adelheid Bourgerhout und Inge Schödel aus Hof, Ariane Greubel und Dr. Eckehard Pfeifer aus Dresden sowie Hannelore Lamberts und Karl Thumser aus Marktredwitz. Präsident Dr. Albert Kaltenthaler dankte Sportwart Karl-Heinz Schmidt für Vorbereitung und Leitung des Turniers.

Im Terminkalender des Bridgeclubs stehen am 16. März die Jahresversammlung, am 1. Mai ein Gästeturnier, am 29. Mai ein Jubiläumsturnier in Bayreuth sowie am 16. Juli ein internationales Turnier im Zusammenhang mit dem Jubiläum "200 Jahre Marktredwitz in Bayern".
Weitere Beiträge zu den Themen: Bridgeclub Marktredwitz (4)Paarturnier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.