Bundesverdienstkreuz für Frauenrechtlerin
Juliane von Krause geehrtFrauenrechtlerin

Juliane von Krause. Bild: Terre des Femmes München
Vermischtes BY
Bayern
08.03.2016
53
0

München. Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete am Montag 24 Frauen mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Damit würdigte er - einen Tag vor dem Internationalen Weltfrauentag - das Engagement der ehrenamtlich tätigen Frauen. Einzige Bayerin ist die Münchenerin Juliane von Krause. Die 57-Jährige setzt sich seit mehr als 30 Jahren für die Rechte von Frauen ein, die Opfer von Menschenhandel, Zwangsheirat und Genitalverstümmelung geworden sind. Die Geschäftsführerin der Organisation "Stop dem Frauenhandel" engagiert sich seit 1988 im gemeinnützigen Verein "Terre des Femmes" für Frauenrechte. Die Auszeichnung sei eine große Ehre und lenke den Fokus auf die Arbeit für Frauenrechte, sagte von Krause kurz vor ihrer Abreise nach Berlin. "Das sind Themen, die unangenehm und tabuisiert sind, mit Schmerz und Scham besetzt." Aufklärung und Bildung könnten relativ schnell Veränderungen bewirken, gerade beim Thema Genitalverstümmelung.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.