Crossmedia: Berufsschüler holen dritten Platz
Ideen zahlen sich aus

Vermischtes BY
Bayern
12.12.2015
19
0

Marktredwitz. Gleich zwei Gruppen von Schülern der technischen Produktdesigner der Staatlichen Berufsschule Marktredwitz erhielten beim Schülerwettbewerb Crossmedia für ihre in den Kategorien "3 D" und "Games" umgesetzten Ideen Auszeichnungen und Geldpreise.

Die Auszubildenden Corina Philipp (BHS Tabletop AG, Schönwald), Angelina Jäger (Vishay Electronic GmbH, Selb) und Lisa Schultheiß (Ceramtec GmbH, Marktredwitz) belegten in der Kategorie "Games" bayernweit unter 200 Einsendungen den dritten Platz und freuten sich über einen Scheck der LBS über 450 Euro. Mit ihrem selbst konstruierten und entwickelten 3-D-Brettspiel "Mensch - immer dieses Wetter", welches am beruflichen Schulzentrum Marktredwitz mit dem 3-D-Drucker erstellt wurde, konnten sie die Jury bei ihrer Präsentation in München überzeugen.

In der Kategorie "3 D" erhielten Maximilian Munzert (Rehau AG), Marcel Schleicher (Karl Mayer Liba Maschinenfabrik, Naila) und Fabian Völkel (Rudi Göbel GmbH & Co. KG, Helmbrechts) eine "besondere Anerkennung" für ihren Beitrag "Formsprung" - ebenfalls ein selbst entwickeltes 3-D-Brettspiel. Sie befanden sich unter den Top-Ten der 200 Einsendungen dieser Kategorie.

In der von Markus Othmer moderierten Veranstaltung nahmen die Schüler in Begleitung ihres Lehrers Studienrat Alexander Thurn die Preise aus den Händen von Michael Weidenhiller (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) und Joachim Klein (LBS München) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berufsschule (36)Marktredwitz (7172)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.